Die Passende Matratze Finden

Finden Sie die richtige Matratze

Der clevere Matratzenfinder hilft Ihnen, die richtige Matratze für Ihren Körper zu finden. Aber es ist nicht einfach, sie zu finden. Tagsüber sind die Bandscheiben stark beansprucht und regenerieren sich nachts. Mit diesem Test können Sie schnell und einfach die richtige Matratze für sich finden.

Finden der richtigen Matratze zur Vermeidung von Rückenproblemen

Der Stress im Alltagsleben, der als hoher Stress wahrgenommen wird, ist oft das Ergebnis rastloser Nächte. Der Stress ist eine der Ursachen dafür. Für den bestmöglichen Nachtschlaf ist die Wahl der richtigen Matratze eine wesentliche Bedingung. Deshalb ist eine gute Matratze unerlässlich. Was sollte ich beim Einkauf beachten? Wie Sie die passende Matratze für Rückenprobleme finden.

Etwa 20 Mio. Deutsche Menschen erleiden regelmässig Rückenbeschwerden. Vor allem die Menschen in Deutschland entscheiden sich für zu schwere Hütten. Wer sich bereits über Rückenwirbelschmerzen beschwert, sollte auf feste Latexmatratzen aufpassen. Ein entscheidender Faktor für einen ruhigen und gesünderen Schlafrhythmus ist die Angleichung der Basis an die natürliche Wölbung der Bandscheibe.

Aber welche Federkerne entsprechen diesem Merkmal? Im Idealfall sollte eine Matratze eine gute Punktlastizität haben. Eigentlich weicht eine pointelastische Matratze erst am Belastungsort nach; bei hoher Oberflächenelastizität weichen dagegen auch die Bereiche um den Belastungsort. Punkt-elastische Bettmatratzen eignen sich besonders für den Einsatz in Seitenschläfern, um die Lendenwirbelsäule zu schonen.

Wenn Sie dagegen auf dem Ruecken schlafen, sollten Sie sich für flächige elastische Latexmatratzen aussuchen. Eine wichtige Voraussetzung für den Kauf der Matratze ist daher die Konstruktion. belong: Punktelastische Latexmatratzen sind im Lieferumfang enthalten: Es ist jedoch zu beachten, dass unterschiedliche Werkstoffe miteinander verbunden sind, vor allem bei höherwertigen Bettmatratzen. Manche Hartschaummatratzen haben eine Struktur, die auch den elastischen Visko-Schaum oder Latextyp aufnimmt.

Pocket Spring Matratzen zeichnet sich dadurch aus, dass die Stahelfedern in individuelle Stofftaschen genäht werden. Da diese Matratzenart oft mit mehreren hundert Federungen bestückt ist, ist eine sehr gute Punktlastizität gewährleistet. Darüber hinaus schützen die Stofftaschen die Matratze vor Lärm. Aber auch die Latex-Matratze zählt zu den teuereren Matratzenarten, ist aber besonders für Allergien gut durchdacht.

Anders als bei einer Federmatratze kann keine Feuchte in die Matratze gelangen - im Schnitt schwitzt man pro Abend einen halben Meter Liquid. Welcher Festigkeitsgrad der Matratze sollte ausgewählt werden? Ausschlaggebend ist neben der Grundstruktur der Härtungsgrad der Matratze. Bei der richtigen Matratze ist nicht das eigene Körpermasse, sondern der eigene Körperdruck ausschlaggebend - und auch der Bereich, auf dem das eigene Körpermasse liegt.

Experten raten daher zu Recht, die Matratze vor dem Verkauf zu testen. Selbstverständlich sollte auch eine Matratze regelmässig ausgetauscht werden, was bei Federmatratzen alle zehn Jahre empfehlenswert ist. Vereinfacht ausgedrückt, ist die Matratze durchgebogen. Wer eine Matratze für ein Gemeinschaftsbett sucht, sollte zwei einzelne Matratzen für ein 1,80 Meter breites Doppelbett wählen.

So ist es möglich, sich beim Einkauf von Matratzen an individuelle Schlafgewohnheiten anzupassen. Letztendlich entscheidet jedoch weder die Art der Matratze noch die Abmessungen über den passenden Einkauf. Jeder, der eine neue Matratze kauft, sollte sich auf jeden Falle wohlfühlen. In Fachgeschäften kann auch festgestellt werden, ob durch Eintauchen der korrekte Härtungsgrad eingestellt wurde.

Mehr zum Thema