Daniel Heer

Die Daniel Armee

Wie bei seinem Urgroßvater produziert Daniel Heer klassisch schöne Rosshaarmatratzen. Die Leidenschaft für ein altes Familienhandwerk hat der Künstler und Designer Daniel Heer entdeckt: die Herstellung von Rosshaarmatratzen. " Das ist mein Urgroßvater, die Benediktinerarmee. Hört Daniel, Daniela, Rebekka und Jonathan (-Bippus). Der Fußballspieler Daniel Heer ist in dieser Saison noch nicht aufgetreten.

Expert Daniel Heer Rosshaar

Daniela Heer hält eine monopolistische Stellung. Und während zu seiner Rechten und zu seiner Linken die Matratzenstarts aus dem Nichts sprießen, macht er in einer Schöneberg-Werkstatt die nobelste aller Varianten: die Pferdehaarmatratze - handgenäht und nach dem Vorbild von 43 Pferdeschwanz. Sein schweizerischer Ururgroßvater hatte bereits eine Sattlerwarenfabrik und stellte die Federn von Menschenhand her - die Pferdehaarmatratze wurde gewissermaßen in die Halterung von Daniel Heer gesteckt.

Zu Testzwecken können Interessenten eine Nacht reservieren und je nach Schlafgewohnheiten zwischen einer weicheren Polstermatratze aus Mähnenhaar oder einer strafferen Polstermatratze aus Schwanzhaar aufsuchen. Erzähl uns etwas über deine Latten. Jede individuelle Bettmatratze stelle ich von mir aus nach Mass her - es ist das einzigste Stück, das in meiner Gastfamilie seit vier Erzeugungen konstant produziert wird.

Dann löse ich das Fell, lege es Schicht für Schicht ab und forme es. Filer befestigen die beiden Matratzenseiten und verleihen ihr die endgültige, typischerweise gequiltete Ausformung. Vor allem in den Arabern werden die Federn aus Baumwollstoff hergestellt, einmal im Jahr wird sie von jemandem geschlagen. 1907 gründete mein Ur-Großvater die Sattlerei Heer in Bern.

Brauchten Sie eine Bettmatratze, würden Sie zur Sattlerei-Armee im Ort gehen, das war sicher. Früher gab es keine Wahl, aber einmal im Jahr haben Sie in eine gute Polstermatratze mitgenommen. Sie waren aus syrischem Stoff hergestellt, jeder Flüchtige machte eine Unterlage. Es ist für mich immer noch eine aufregende Fragestellung, wie ein alltägliches Objekt wie die Pferdehaarmatratze zu einem luxuriösen Produkt wurde.

Weil früher jeder eine Stroh- oder Pferdehaarmatratze hatte, und das ist es, was du dein ganzes Jahr lang hattest. Einige meiner aktuellen Latexmatratzen gehen jedoch bereits in die Couture, insbesondere für Sonderanfertigungen mit Rehleder oder Kaschmirstoff.

DANIELLE HEER

Seit der Gründung einer Sattelfabrik durch seinen Ur-Großvater im Jahr 1907 in Wien produziert die Gastfamilie DANIEL HEER Pferdehaarmatratzen. In Berlin ist heute die Werkstätte von DANIEL HEER angesiedelt, wo er der handwerklichen Tradition neues Leben einhaucht. Die Herstellung der Federkerne erfolgt von Daniel Heer in Handarbeit und nach Mass. Er holt sich wie sein Ur-Großvater die Naturfüllung aus einer schweizerischen Pferdehaarspinnerei und kann sie auf Wunsch mit verschiedenen schönen Geweben wie Tweed, Denim oder Rehleder beziehen.

Laut Daniel Heer kann die Pferdehaarmatratze für einen Zeitraum von mind. 100 Jahren verwendet werden.

Mehr zum Thema