Boxspringbetten test Stiftung Warentest

Kastenfederbetten Test Stiftung Warentest

In diesem Bereich finden Sie unsere Kunden-Testsieger. Dies zeigt ein Test der Stiftung Warentest: Für welche Boxspringbetten empfiehlt die Stiftung Warentest die Prüfung? Welche Aussagen macht die Stiftung Warentest zu Boxspringbetten? Was haben die Betten im Test geleistet?

Boxspringbett - Wofür individuelle Schlafplätze gut sind

Der leuchtend grÃ?ne Overall schmiegt sie sich eng an Carl-Friedrich Theill an. Dieill ist an einem maßgeschneiderten Boxsprungbett von Kreamat interessiert. Der Laden, den Theill betreten hat, bietet hauptsächlich hochpreisige Schlafplätze an - keine Spuren von Stapelmatratzen wie im Disko. Aus den Messwerten erstellt der vermessene Consultant ein Boxspringbett:

Darauf setzt der Händler eine dickere Federkernmatratze. In diesem gepolsterten Turm wirkt Theill wie ein Fürst auf einer Erbsen. Die Stiftung Warentest hat unter anderem die von der Stiftung Warentest entwickelte Bettensystematik untersucht. Der andere ist Ergoschlaf von LS Bedding. "Die Stiftung Warentest prüft keine Fahrzeuge. Im Falle von Boxspringbetten zeigen unsere Untersuchungen, dass ihr Luxuspreis nicht nur für Luxusstandorte sorgt: Keines der maßgeschneiderten Modellvarianten beider Hersteller offeriert den für sie gemessenen Testkunden ein optimales Liegeverhalten.

Hinweis: Niemand muss 5.000 EUR oder mehr für ein Boxsprungbett aufwenden. Boxsprungbetten in vergleichbarer QualitÃ?t sind bereits zu einem Preis von weit weniger als der HÃ? Die bisher besten von der Stiftung Warentest getesteten Bettdecken kosten nur 199 EUR. Testergebnisse für 320 verschiedene Modelle, darunter rund 30 Boxspringbetten, zeigen unser Product Finder Matratzensystem.

Im Ergoschlafraum - einem von 27 in Deutschland - lädt der Handelsvertreter Carl-Friedrich Theill in das so genannte Erlebnisstudio ein. Auf einer Doppelbetthälfte liegt Theill, der Händler gibt am PC die Grösse, das Lebensalter und die bevorzugte Liegeposition seines Käufers ein, dann passt sich die Unterkonstruktion an. Individuelle Bereiche unter der Kehle werden abgesenkt, andere angehoben.

In magischer Weise versinken Schultern und Hüfte weit in das Doppelbett. "Erst der Ergoschlaf passt sich dem körperlichen Zustand optimal an", sagt der Kaufmann. "Für unseren Test haben wir Testpersonen zu Händlern von Ergoschlaf und Creamat entsandt. Der große, schwergewichtige Versuchskäufer und sein viel kleinerer Partner liegen im Prüflabor auf den nach ihren Maßangaben gefertigten Boxspringbetten.

Die Versuchsperson ruht gut auf beiden Seitenbetten, nicht aber auf Kreisamat als Rückenschläfer. Sein Partner hingegen ist im Ergoschlaf nur mittelmäßig. Außerdem versinken beide weit in den Schlaf. Optimaler Schlafkomfort wird durch den Einsatz von Creamat versprochen. Ergoschlaf werbt mit einem Höchstmaß an ergonomischer Unterstützung. Die Inspektoren walzen im Prüflabor eine 140 Kilogramm schwere Rolle 60.000 Mal über sie und setzten sie Hitze und Feuchtigkeit aus.

Der Kreamat bringt nur wenig Ertrag (Tabelle). Aber Ergoschlaf bringt Hitze und Schwitzen mit sich. Ergoschlaf wird mit einem chemischen Cocktail geliefert. Cremeat verdampft auch zunächst Lösemittel - allerdings in geringeren Konzentrationen. Sogar die Händler sind offensichtlich nicht ganz von ihrem eigenen Zuhause überzeugt. Wenn einer unserer Testkunden am Ende der Umfrage gezögert hat, empfiehlt sein Berater: "Ich kann Ihnen ein ebenso gutes Boxsprungbett einzeln mit anderen Federkernen zusammenstellen - zum halben Preis. Bei Bedarf kann ich Ihnen auch ein anderes Federkernbett anbieten.

Nur die Produktfinderin Mratzen der Stiftung Warentest gibt Auskunft über das Betten-Märchenland. Hier gibt es viele Kauftipps und Testergebnisse für 320 verschiedene Modelle, von denen mehr als 40 gut erprobt sind und noch verfügbar sind.

Mehr zum Thema