Boxspringbett vor und Nachteile

Vor- und Nachteile des Boxspringbettes

Das Boxspringbett hat seinen Ursprung in den Vereinigten Staaten. Worin besteht das Besondere am Boxspringbett? Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber einem Lattenrost oder einem Wasserbett? Vorteile und Nachteile von Boxspringbetten. Vorteile und Nachteile von Boxspringbetten.

Boxsprungbetten - Vor- und Nachteile

Das Boxspringbett hat seinen Ursprung in denUSA. Deshalb wird es auch heute noch als American Bed genannt. Die so genannte Boxsprungfeder befindet sich an den Füssen des Bades. Diese besondere Konstruktion, die "Box mit Federn" oder "Federbox" heißt, hat dem Beet seinen Namensgeber gegeben. Der Boxspringbalg ist der unterer Bettrahmen und steht auf Stellfüßen, damit die Raumluft so gut wie möglich zirkulieren kann.

Die untere Matratze ist von einem Gestell umschlossen, in dem sich die Bettaufhängung befindet. Der Fuß trägt zur Standfestigkeit des Bettchens bei und sollte daher einen hohen Stellenwert haben. In der Regel ist die Boxspringmatte mit einem Sprungkern aufgesetzt. Boxsprungbetten weisen im Gegensatz zu konventionellen Bettsystemen oft andere Härten auf, die sich an das Gewicht des Körpers und die unterschiedlichen Gewichtsverteilungen in der liegenden Position anlehnen.

Dieses Bauteil dient dem Schutz der darunter befindlichen Kofferfedermatratze und ist für die optimale Unterstützung des Liegekörpers zuständig. Auch Latexauflagen oder Naturfasermatratzen sind gut verträglich, werden aber weniger häufig eingesetzt. Eine Boxspringbett ist in der Regel immer mit einem Kopfende ausgerüste. Dieses Design vervollständigt zum einen das Gesamtbild des Bettens und zum anderen hat es auch eine Schutzfunktion.

Somit regelt die Bettrückseite die Kälte oder Hitze zwischen der Mauer und dem Schläfer. Die Tatsache, dass die Sitzfläche verhältnismäßig hoch ist, erleichtert das Ein- und Aussteigen. Die Boxspringbett ist nicht nur komfortabel, sondern überzeugt auch durch ihr Stil. Achtung: Das passende Doppelbett zu bekommen ist nicht so einleuchtend.

Die obere Matratze kann bei 2-teiligen Boxsprungbetten verschiedene Gewichtsklassen nicht so gut kompensieren. Deshalb sollten Sie sich beim gemeinsamen Einkauf des Bettes mit Ihrem Gesprächspartner beraten und sich von ihm verwöhnen lässt. Einige Boxspringmodelle haben die Federkerne in das Doppelbett eingebaut und sind nicht austauschbar. Vergewissern Sie sich beim Einkauf, dass die Federkerne abnehmbar sind und das Gestell auf Stellfüßen steht.

Der Kauf eines qualitativ hochstehenden Boxsprungbettes kann etwas teurer sein. Die Betten und vor allem die Bettmatratzen müssen regelmässig gewartet und gesäubert werden. Schlussfolgerung: Das Boxspringbett besticht durch eine edle Erscheinung und ein hohes Maß an Komfor. Durch die bequeme, rückengerechte Liegehöhe ist es besonders für Senioren gut durchschaubar.

Bei der Kaufentscheidung für eine Matratze sollten Sie darauf achten, dass sie nicht unmittelbar in das Doppelbett eingebaut ist, damit sie umgedreht und ausgetauscht werden kann. Qualitativ hochwertigere und teurere Einzelbetten lohnen sich, da sich die verschiedenen Boxspring-Einlagesysteme an die individuellen Anforderungen und Schlafeigenschaften anpassen lässt.

Mehr zum Thema