Boxspringbett für eine Person

Kastenfederbett für eine Person

Die Boxspringbett ist für viele Menschen eine gesundheitsfördernde Maßnahme, da sie durch ihre Konstruktion viele Alltagsprobleme lindert. Daher ist es nicht möglich, generell zu sagen, ob die Boxspringbetten für jede Person geeignet sind oder nicht. Ein Boxspringbett ist ideal für Menschen mit Rückenproblemen, da die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Es gibt Boxspringbetten für eine und zwei Personen. Sie können aus verschiedenen Größen sowohl für eine Person als auch als Doppelbett Ihren Favoriten wählen.

Montage eines Boxspringbettes für zwei Menschen

Bei einer gemeinsamen Nutzung eines Bettes kommen oft sehr verschiedene Bedingungen, Ansprüche und Vorstellungen zusammen. Eigentlich wurden sie für den Gebrauch in luxuriösen Hotels entwickelt, wo fast jede Minute andere Menschen mit ganz persönlichen Wünschen einen ruhigen und entspannten Aufenthalt vorfinden. Um Ihnen die Suche nach Ihrem Traumbett zu erleichtern, das sowohl Ihren eigenen als auch denen Ihres Geschäftspartners optimal entspricht, haben wir auf dieser Website einige Basisinformationen für Sie zusammengetragen.

Befinden sich beide Menschen im gleichen Gewichtbereich, ist die Wahl in der Praxis meist recht einfach. Doch was ist, wenn ein Teilhaber weniger Gewicht hat als der andere? Ist dann ein Boxspring- Doppelbett erforderlich, von dem eine Hälfte mit einem geringen und die andere Hälfte mit einem hohen Grad an Härte ausgestattet ist? Zur Beantwortung dieser Fragestellung gilt grundsätzlich: "Nein", da sie vom Betonsystem und dessen Zusammensetzung abhängt: Häufig ist es so, dass ein erhöhter Härtestand auch für eine Person mit geringerem Gewicht leicht anwendbar ist.

Im Falle von sehr großen Gewichtverschiedenheiten, verschiedenen Schlafeigenschaften oder verschiedenen Präferenzen hinsichtlich der Stärke des Bettsystems ist es in der Regel sinnvoll, nach einer Bettlösung zu schauen, die für beide Menschen einzeln geeignet ist. Abgesehen von der Ergonomie der Liegefläche und der richtigen Körperhaltung trägt unsere persönliche Wahrnehmung auch wesentlich dazu bei, ob Liege- und Schlafqualität als wohltuend und entspannend gelten.

Auch bei einem bestens gelagerten Korpus mit optimaler Entlastung und Unterstützung kann es vorkommen, dass das empfundene Liegen zu schwer oder zu sanft ist, was sich negativ auf das Wohlergehen und den Erholungswert auswirkt. In der Regel ist dies der Fall. Der Härtegrad wird fast vollautomatisch gewählt, wodurch Sie in vielen FÃ?llen noch die Option haben, die individuelle StÃ?rke zu bestimmen.

Auf diese Weise können zwei unterschiedliche Härten in Verbindung mit einem Pflegebett gewählt werden. Als oberster Bestandteil des Boxsprungbettes bestimmt der Oberboden den ultimativen Sitzkomfort. Neben den persönlichen Präferenzen ist das Schlafen von großer Wichtigkeit für die Wahl des Obermaterials für das Boxspringbett. Rastlose Schwellen mit thermoelastischem, viskoelastischem Schaumstoffaufsatz werden keine ruhige Nächte haben.

Visco-Schaum ist auch weniger geeignet für Menschen, die mehr als durchschnittlich schweisstragen. Sind Sie mehr ein Ruheschläfer und wollen Ihr Boxspringbett mit einer Viscoschaumauflage versehen, aber Ihr Kollege erlebt sehr ruhelose Abende mit häufigem Positionswechsel, dann kann eines unserer Boxspringmodelle mit Kombi-Oberteil die ideale Lösung für Ihr Ehebett sein.

Im Kombi-Oberteil ist die Kernhälfte aus Kalt-Schaum und die andere aus Viskoseschaumstoff. Entsprechend steht auf der einen Seite des Bettes der punktelastische Viskoschaum für den leisen Schlaf und auf der anderen Seite der elastische Kälteschaum für diejenigen, die sich oft drehen und umdrehen. Im Allgemeinen ist Hartschaum eine sehr flexible Unterlage, die für eine Vielzahl von Schlafgewohnheiten geeignet ist.

Durch seine offenporige Konstruktion kann Kalt-Schaum auch von Menschen mit erhöhtem Schwitzen genutzt werden. Weitere Auskünfte über das Boxspringbett erhalten Sie auf der Seite Übersicht der Boxspringdeklaration.

Mehr zum Thema