Bonnellfederkernmatratze

Feder-Matratze Bonnell

Dank dieser thermoelektrischen Ausrüstung ist die Bonnell-Federmatratze viel flexibler als normale Federmatratzen. Die Bonnell-Federmatratze wird durch die Wirbelsäule und das tiefere Absinken schwerer Körperzonen wie Schultern oder Becken überlastet: Die Besonderheit einer Bonnell-Federmatratze besteht darin, dass sie sich exakt an Ihren Körper anpasst und so für einen ausgezeichneten Schlaf sorgt. Preiswerte Bonnel-Federkernmatratze, beidseitig mit Schafwolle versteppt. Erschwingliche Matratze mit stabilem Bonnell-Federkern und Schaumstoffpolsterung.

Sofort Bonnell-Federmatratze bestellen!

Wenn Sie vor einigen Monaten eine neue Bonnell-Federmatratze gekauft haben, werden Sie sich beim Aufstehen am Morgen wohler fühlend entspannen. Durch die integrierten Druckfedern wird Ihr Rücken optimal gestützt und Ihre Wirbelsäulenposition wird verbessert. Sie kann auf den bequemen Kissen wie auf der Siebten geschlafen werden, denn außerdem sorgt die Matratze für ein wohliges Schlaf- klima.

Sie sollten Ihren körpereigenen Rücken im Liegen unterstützen und eine gerade und bequeme Stützfläche bereitstellen. Die Matratzen mit Federkern sind als Bonnell-Federkern oder als Pocket Spring Core Variante erhältlich. Sie sind bei Bonnell-Federmatratzen aufgedeckt. Weil die Feder bei diesen Ausführungen untereinander verschraubt ist, bietet sie eine gute Oberflächenelastizität und unterstützt Ihren Organismus hervorragend. Im Vergleich zu einer Latexmatratze sind die Bonnell-Federkernvarianten wesentlich einfacher und damit handlicher.

Damit sind die Federn ideal für Menschen, die in der Nacht rasch austrocknen. Darüber hinaus passt sie gut zu Bauch- oder Rückenschwellen, da die robuste Bauweise der Liegefläche eine horizontale Lage zulässt. Hinweis: Aufgrund ihrer großen Oberflächenelastizität sind Bonnell-Federmatratzen besser für Menschen mit einem Gewicht von bis zu 100 kg geeignet. Abhängig von den individuellen Anforderungen sind verschiedene Bonnell-Federmatratzen geeignet.

Dabei ist besonders auf den genannten Härtungsgrad zu achten, der Aufschluss darüber gibt, wie fest oder geschmeidig die Unterlage ist. Federmatratzen der Härteklasse 1 sind sehr anschmiegsam und daher für Menschen mit einem geringem Eigengewicht von bis zu 60 kg geeignet. Weil Sie bei geringem Eigengewicht kaum eindringen, bietet die Liegefläche trotz der weichen Oberfläche eine gute Unterstützung.

Die Matratze mit der Härteklasse Zwei ist für ein Durchschnittsgewicht von bis zu 80 kg geeignet. Die Erwachsenen sollten diese Ausführung nutzen, damit sie in der Nacht bequem schläft. Das Bonnell-Federelement der Härteklasse 3 gilt als fest und wird vor allem für Menschen mit einem Eigengewicht von 80 bis 100 kg empfehlen.

Wenn Sie bei höheren Gewichten in die Tiefe sinken, sollte die Liegefläche genügend Halt geben, um Ihre Rückenmuskulatur in einer gerade Haltung zu erhalten. Wenn Sie sehr gut schlafen wollen oder wenn Ihr körperliches Gleichgewicht über 100 kg liegt, ist es ratsam, ein Polster mit einer Härte von 2 zu kaufen, das sehr stabil und stabil ist, aber trotzdem ein wenig nachgibt.

Ein zu weicher Bezug gibt Ihrem Organismus wenig Halt und sollte daher bei hohen Gewichten gemieden werden. Bei der Anschaffung von Bonnell-Federkernstützen sollten Sie auf wesentliche Punkte achten. Kernkörperhöhe: Die Kernkörperhöhe sollte je nach Gewichtung zwischen 14 und 19 cm sein. Im Allgemeinen gilt: Je größer die Bettdecke, umso resistenter reagieren sie auf Luftdruck und umso besser legt sich die Bettdecke auf den Federgabel.

Federungsrahmen: Für Bonnell-Federmatratzen werden feste, nicht verstellbare Federungsrahmen empfohlen. In Ihrem Schlafraum kreieren Sie mit Bonnell-Federmatratzen eine wohltuend sanfte Schlaffläche, auf der Sie sich wie auf Wolke sieben vorfinden. Für einen entspannenden und ruhigen Abend sorgt das komfortable Kissen. Quellmatratzen von Bonnell haben ein niedriges Eigengewicht, gewährleisten eine gute Ventilation und einen raschen Feuchtetransport und zeichnen sich durch eine angenehme Weichheit der Oberflächenelastizität aus.

Besonders gut eignen sich die Bettmatratzen für Menschen, die in der Nacht rasch schweißen, sowie für Rücken- und Bauchnaben. Wenn Sie eine Matratze kaufen, stellen Sie sicher, dass sie den richtigen Grad der Härte für Ihr Körpergewicht hat und dass sie eine Winter- und eine Sommersohle hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema