Bonell Matratze

Bonnel Matratze

Welche ist eine Bonell-Aufhängung für Matratzen und wie funktioniert sie? Matratzen mit Federkern/Bonell, Lauftaschenfederkern, Latex, Visko oder Kaltschaum werden als Matratzen verwendet. Das Tauchen mit der Bonell-Federmatratze zeichnet sich durch einen etwas weicheren Komfort aus. Dies ist die traditionelle Matratze. Die Matratzen mit Bonell-Federkern sind die einfachste aller Federkernmatratzen.

matratze.de

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" wird aus den 703 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten errechnet, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Wofür steht ein Bonell-Federkern?

Wofür steht ein Bonell-Federkern? Der Klassiker unter den Matratzenarten ist die Matratze Bonnelfederkern. Das Herzstück einer solchen Matratze ist ein so genanntes Bonell-Federsystem, das den eigentlichen Federkern ausmacht. Das Bonell-Federsystem ist ein individuelles "temperiertes" Bonell-Federsystem, das mit einem Kabel miteinander in Verbindung steht. Dabei hat die Bonell-Feder aus einem einzigen Edelstahl eine taillenförmige Gestalt, die an eine Sanduhr erinnerte.

In der Regel werden die Stahldrähte des Bonell-Federkerns während der Produktion "doppelt vergütet". Dadurch erhalten die Feder durch eine besondere Hitzebehandlung Kraft und Standfestigkeit, ohne die Flexibilität zu beeinträchtigen. Knochenfedern werden auch durch die Strombehandlung sehr dauerhaft. Der Bonell-Springkern in einer Matratze mit Federkern wird in der Regel an der Unterseite der Matratze durch ein Vliesgewebe befestigt und auf der Matratzenoberseite mit Schaum gepolstert.

So bemerkt der Schläfer nichts von den Bönelledern. Für Bonellfederkern-Matratzen können die gebräuchlichsten festen Lattenroste verwendet werden. Anders als bei Taschenfederkern- oder Lauftaschenfederkernmatratzen sind die Federkerne einer Bonell-Federkernmatratze untereinander verschaltet. Pocketfedern und Bulbous Barrel Pocket Sprungfedern arbeiten unabhÃ?ngig von einander und werden nur mit den Gewebetaschen um diese PrÃ?ffedern herum geklebt. Deshalb sind Bonell-Federmatratzen durch ihre angeschlossenen Federkerne besonders flächig elastisch.

Durch die Oberflächenelastizität werden die Kräfte und Bewegungen des Liegenden über die ganze Matratze hinweg gleichmäßig aufgeteilt. Dadurch ist die Matratze etwas fester und kann mehr Gegendruck aufbringen. Auf der Matratze kann es auch zu "Schaukeln" kommen, was entweder als unerfreulich oder wünschenswert bezeichnet werden kann. Zu den Vorteilen des Bonell-Federkerns gehört das geringe Eigengewicht, das den einfachen Transportvorgang der Matratze ermöglicht.

Darüber hinaus verfügen Bonell-Federmatratzen über eine besonders gute Belüftung, da zwischen den Einzelfedern viel Druck herrscht. Dadurch sind diese Bettmatratzen besonders für schwere Pullover und Allergien gut durchdacht. Haushaltsstaubmilben und Schimmelpilze haben kaum eine Möglichkeit, sich in einer Bonellfederkernmatratze zu verteilen. Bonell gefederte Federmatratzen sind ebenfalls sehr kostengünstig, stabil und strapazierfähig und eignen sich daher für Menschen mit einem kleinen BH.

Nachteilig an dieser Matratze ist jedoch die mangelnde Punktlastizität im Schulter- und Hüftsbereich, die zu Spannungen im Seitenschläfer führt. Bonell- oder Taschfederkern? Unter ergonomischen Gesichtspunkten wird die Taschenfederkernmatratze immer häufiger empfohlen. Durch die punktuelle Elastizität der Taschenfedern wird eine optimale Kombination aus Körperstütze und -anpassung erreicht. Dabei spielt der Unterscheid zwischen dem Bonell-Federkern und dem Tellerfederkern, d.h. die andere Art der Aufhängung, die wichtigste Rolle.

Bei Bonellfedern ist dies nicht möglich, da alle Federpakete untereinander verschraubt sind. Durch die individuellen Ergonomiezonen der Taschenfederkernmatratze kann eine gerade Rückenlinie durch weiche Federungen im Schultern und Hüftbereich erreicht werden, die die Gesundheit des Rückens verbessern und Spannungen verhindern können. Die Matratzenentwicklung verdeutlicht, dass etwa jede dritte Matratze in Deutschland eine solche Taschenfederkernmatratze ist und damit mit der Orthopädie und dem Matratzenhersteller übereinstimmt.

Auf die Oberflächenelastizität der Bonell-Feder vertrauen die klassisch "echten" Boxsprungbetten aus den USA, die für ihren ungeheuer wohltuenden Schlagkomfort bekannt sind. Im Federkasten der Boxsprungbetten, die den Beeten ihren Namensgeber haben, befindet sich oft ein Bonell-Federsystem. Zusammen mit einer Boxspringbettmatratze und einer Matratzenauflage gibt sie dem Bockfederbett sein wohltuend federndes Liegen.

Sie kann auch aus anderen Werkstoffen wie z. B. Hartschaum oder Sackfedern hergestellt werden und gleicht so die mangelnde Punktlastizität der Bonell-Federn aus.

Mehr zum Thema