Bonell Federkernmatratzen

Bonnelle Federkernmatratzen

Die Federmatratzen von Bonell haben taillierte Stahlfedern, die durch Drähte verbunden sind. Alle Informationen über Bonell-Federmatratzen finden Sie hier. Testen Sie Bonell-Federmatratzen mit praktischen Tipps und fundierten Informationen - Unsere Bonell-Federmatratzen bieten Ihnen in verschiedenen Zonen hohen Liegekomfort von Kopf bis Fuß. Auch Matratzen mit Endlos- oder Leichtfedern sind elastischer als Bonell-Federmatratzen. Erhöht die Punktelastizität und Stützwirkung von Bonell-Federmatratzen.

Das Bonell-Federelement - bequem und kostengünstig

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Bettmatratze sind, kommen Sie an den Federkernmatratzen nicht vorbei. Bevorzugst du eine Liegefläche, die etwas härter liegt und deinen Organismus im Schlafe bestens abstützt? Schauen Sie sich die vielen Möglichkeiten der Bonell-Federmatratze an und informieren Sie sich über ihre Vorzüge. Das Herzstück der Bonell-Federmatratze (oder auch Bonnell-Federmatratze) sind taillierte Schraubenfedern, die in der Regelfall weniger Feder als z.B. eine Taschenfedermatratze haben.

Durch die Stützfedern ist die Liegefläche vorwiegend innen hohlköpfig, jede Schwelle gewährleistet eine konstante Belüftung im Innern. Die lange Nutzungsdauer der Bonnell-Federmatratze beruht auf ihrer überdurchschnittlich hohen Elastizität und den Eigenschaften ihrer Feder, die immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren. Es entstehen also keine Hohlräume und die Liegefläche wird nicht durchbrochen.

Das Bonell-Federelement ist heller als andere Federmatratzen, drehen Sie es um, sobald Sie das Bettlaken ausziehen. Die Kopf- und Fussenden sollten ausgetauscht werden, damit die Feder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren kann. Sie können die Bettdecke auch belüften, einen Trockenplatz dafür finden (z.B. auf dem Balkon) und die Bettdecke dort für einige Std. aufrichten.

Sie sollten die Liegefläche auch in regelmässigen Intervallen staubsaugen, um Schmutz und Ablagerungen wie Schuppen oder Haar zu beseitigen. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihren körpereigenen Bereich richtig platzieren, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Der Langlebigkeitsgrad der Katze wird durch die Dichte angezeigt, ein Mindestwert von 40 sollte angestrebt werden.

Der Strauchhärteindex gibt an, wie elastisch die Matrix ist, ein höherer Stellenwert steht für eine bessere Widerstandsfähigkeit. Das Bonell-Federelement hat die geringste Staudenhärte unter den Federmatratzen. Dabei sollte die Körpergröße an das Eigengewicht der Schwelle angepasst werden, sie gibt an, wie weit der Korpus in die Bettdecke eindringt. Die optimalen Werte liegen zwischen 14 und 19 cm.

Mehr zum Thema