Bodyguard Matratze österreich

Personenschutzmatratze Österreich

Das Besondere an der Bodyguard Matratze? aus Hamburg verkauft seine Universalmatratze Bodyguard nur online. BGH-Urteil: Verbraucher drohen mit Rechtsbeschneidung bei Rückenmassage der Matratze

Gemäß dem deutschen Recht haben Konsumenten die Moeglichkeit, den Vertrag innerhalb gewisser Grenzen zu kuendigen. Für die Zahnbürste, Badebekleidung und Wäsche trifft das auch auf die Matratze zu. Weil der BGH am 9. Oktober ein Gerichtsurteil darüber gefällt, ob eine Matratze weiter als Hygiene-Artikel angesehen wird, wenn diese in einer Schutzfolienverpackung vorliegt.

Dr. Adam Szpyt, Begründer und geschäftsführender Gesellschafter von wett1. de: "Was auch immer die Entscheidung des BGH sein mag, wir offerieren unseren Kundinnen und Endkunden nach wie vor über das normale 14-tägige Tauschrecht hinaus für 100 Tage Probeschlaf. Außerdem können wir Ihnen versichern, dass wir zurückgegebene Federkerne wiederverwerten, anstatt sie wieder zu kaufen. "Er sagte, er könnte begreifen, warum viele Konsumenten ihre Matratze tauschen wollten.

Schlechte Qualitäten, Preisüberschreitungen und Verwirrungen führten dazu, dass er 2004 mit der Firma wett1. de einen eigenen Bettenhandel aufbaute und diesen ins Internet stellte, um von nun an seine eigenen hochwertigen Latexmatratzen zu verkauf. Laut Szpyt ist eines der häufigste Argumente beim Kauf von Latexmatratzen der Grad der Härte. Obwohl es eine DIN-Norm für die Härte der Matratze gibt, hält sich nicht einmal ein Drittel aller Produzenten an sie, wenn es um die Etikettierung geht.

"Weil rund 75 Prozentpunkte aller gelieferten Liefermatratzen vom genannten Härtungsgrad abweicht, sollte dem Verbraucher mindestens das Recht eingeräumt werden, die fehlerhaft gekennzeichneten Waren nach der Prüfung auszutauschen. "Adam Szpyt streitet. Durch die garantierte Erfüllung des Härtegrades sowie die sehr hohe Verarbeitungsqualität, die von der Universität Karlsruhe ebenfalls mit "1,8" bewertet wird, ist es der Firma wt1. de gelungen, die Verwechslung und den Wechselkurs auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Ausbildung von Adam Szpyt ist abgeschlossen. Es sollte zuerst eine neue Matratze sein. Aber Adam Szpyt endet in einem Urwald voller Taschenfedern und NASA-Schaum. Adams Szpyt hat das Gefühl, allein zu sein. Seine Entscheidung ist es, den Markt für Matratzen zu bereinigen. Die Strecke führte Adam Szpyt ins Netzt. Im Jahr 2004 gründete er die Firma wett1. de, den ersten Betthandel mit Direktverkauf über das Intranet.

Mit dem neuen Vertriebskanal setzen die Produzenten an, die Konsumenten mit dem preiswerten Kauf. Erstens klopft der führende Anbieter von Matratzen unaufgefordert an die Tür von Adam Szpyt. Ihr Anspruch: Adam Szpyt kann die Preise anheben. Er lehnt ab - und empfängt seine Waren schmutzig, spät oder gar nicht mehr. Der Matratzenmarkt, ein Markt, der nahezu konkurrenzlos ist und von den unbeschriebenen Kartellgesetzen beherrscht wird, durchschaut Adam Szpyt die fragwürdigen Wirkungsmechanismen.

Das Gesetz Adam Szpyt verletzt, wenn er eine Matratze zu einem fairen Verkaufspreis anlegt. Damit ist Adam Szpyt ein Konkurrent zu Einkaufsgemeinschaften und Handel. Aber Adam Szpyt gibt nicht auf. Für die weitere Versorgung der Kunden gruendet er ein Unternehmen nach dem anderen. Adam Szpyt weicht nie vom Prinzip des Freihandels ab.

Mit Bußgeldern in Hoehe von mehr als 27 Mio. EUR bestraft das Buero mehrere Hersteller von Matratzen wegen rechtswidriger Preisabsprache. Geeignet für Bett-1. de fine Mitteilungen mit Signalkontrolle. Mit dem selbst entwickelten BODYGUARD® entscheidet sich Adam Szpyt, in Zukunft nur noch eine Matratze aufzulegen. Aber nicht nur im Vergleich zur Konkurenz ist der BODYGUARD zu haben. Im groß angelegten Matratzenvergleichstest erzielte BODYGUARD mit großem Vorsprung das bestmögliche Resultat von "1,8" als "beste Matratze, die je getestet wurde".

Auch im Jahr 2016 ist und bleibe BODYGUARD unangefochtener Marktführer, und Adam Szpyt verkauft inzwischen auch mehr Produkte für gesunden Schlaf. Die Firma Bet1. de, der erste Online-Shop für Bettmatratzen, wurde 2004 von Adam Szpyt mit der Idee ins Leben gerufen, eine in Deutschland hergestellte Qualitätsmatratze zum besten Tarif anbieten zu können.

Adam Szpyt entdeckte mit seiner wesentlich vorteilhafteren Tarifpolitik rasch das vorhandene Matratzen-Kartell seiner Wettbewerber. 2015 wurde die von wett1. de entworfene BODYGUARD Anti-Kartell-Matratze von der Stichting Warmentest mit der Note 1,8 als "Beste Matratze aller Zeiten" ausgezeichnet. wett1. de hat das Trustpilot-Zertifikat "Herausragend" erhalten. Mittlerweile gehören auch Stützpolster, Lattenroste und Auflagen zum Markenportfolio, die im eigenen Shop in Deutschland und Österreich im Internet zu finden sind.

Mehr zum Thema