Bio Latex Matratzen test

Test für Bio-Latexmatratzen

Schurwolle, Rosshaar, Latex, Kokosnuss und Bio-Baumwolle. Allnatura Matratzenprüfung 2018 - September 2018 (NEU) Allnatura offeriert handgemachte Fairtrade-Produkte unter dem Motto "Natürliches Schlafen und Leben", die weitestgehend aus erneuerbaren Ressourcen und aus kontrolliert wirtschaftendem und artgerechtem Viehzucht aufkommen. Das Sortiment umfasst Matratzen, Lattenroste, Bettdecken und Kopfkissen, Mobiliar wie z.B. Vollholzbetten, Schränke, Schubladen, Esszimmertische oder Fernsehgeräte.

Die Allnatura stellt sicher, dass die verwendeten Rohmaterialien regelmässig von externen Prüfzentren auf eventuelle schädliche Stoffe überprüft werden.

Abzugsposten gab es nur in den Rubriken "Gesundheit und Umwelt" (Note 2.6) und "Handhabung" (Note 3.2). Das Naturlatexmodell "Sana Optima" wurde 2010 von der Foundation Warmentest ebenfalls mit "Gut" (2,4) bewerte. Abzugsposten gab es nur in den Segmenten "Gesundheit und Umwelt" (Note 2,9), "Umgang" (Note 3,6) sowie "Deklaration und Werbung" (2,8).

In der Allnatura Matratzenprüfung der Sammlung warnt die Sammlung warntest, dass Allnatura einige der besten Matratzen aus Latex produziert. Es gibt, wie bereits zu Beginn gesagt, diverse natürliche Matratzen und zugehörige und wohlbekannte Artikel des Herstellers Allnatura. Beim Allnatura Matratzen-Test haben wir uns mit verschiedenen Produkten beschäftigt: Die Grundidee von Allnatura ist es, hochqualitative und preiswerte Artikel anzubieten.

Damit kann Allnatura auf kostspielige Lagerung verzichtet und seine Waren auf Einzelprovisionsbasis versenden. Der Kunde erhält seine Artikel im Direktvertrieb vom Lieferanten, was überflüssige Transportwege erspart. Meistens werden die Artikel erst nach Auftragserteilung für den Auftraggeber einzeln gefertigt. Allein im schwaebischen Heubach, dem Hauptsitz des Unternehmens, betreibt die Allnatura einen oekologischen Bettenfachhandel.

Hier können sich die Verbraucher informieren und Matratzen und andere Artikel ausprobieren und erproben. Die Allnatura AG offeriert ihren Abnehmern, neue Matratzen 30 Tage lang zu erproben. Damit sich der Pflegebedürftige an die neue Schlafensituation anpassen kann und eine Beurteilung möglich ist, empfehlen wir, die Bettwäsche acht bis zehn Tage lang zu erproben.

Die Allnatura empfiehlt, neue Matratzen zunächst alle vier bis sechs Monate, dann sechs bis acht Mal im Jahr zu drechseln und zu wechseln. Naturfasermatratzen mit Kokosnusskern müssen nach Angaben des Herstellers einmal im Jahr gedreht werden, um Tröge zu verhindern. Auf jeder Seite der Matratze sind zwei Ösen befestigt, um das Umdrehen zu vereinfachen.

Menschen mit einem höheren Gewicht und einer festen Unterlage sollten diese zunächst alle drei bis vier Schwangerschaftswochen umdrehen. Von Zeit zu Zeit sollten die Matratzen mit einer sanften Handfegerbürste gesäubert, aber nicht gestoßen werden. Diese sollten sofort nach dem Waschen in ihre endgültige Position gebracht werden, damit sie wieder perfekt auf der Liegefläche sitzen.

Im Idealfall sollte die Längsseite der Abdeckungen zum Abtrocknen an der Kleiderlinie aufgehängt werden, so dass die Ware über die gesamte Länge "heraushängt" wird. Die Allnatura AG rät, die Matratzen von Zeit zu Zeit sorgfältig zu belüften, damit sie Flüssigkeit freisetzen und sich erneuern können. Lediglich Naturlatexmatratzen ohne Überzug sollten nie zu lange der Sonne auszusetzen sein.

Darüber hinaus weist der Produzent darauf hin, dass die Bettdecke durch die Lattenrostfedern mit einem Protektor vor Abnutzung geschützt wird. Die Verwendung einer Bettmatratze sollte aus Hygienegründen nicht mehr als acht bis zehn Jahre dauern. Als freiwilliger Service gewährt Allnatura seinen Kundinnen und Kunden eine 5-jährige Garantie auf alle Waren. Andere Firmen produzieren Öko-Matratzen.

Bisher haben wir nur einen einzigen Produzenten im Test: die Matratzen von der Firma Rubensberger. Die Firma hat mehrere hochwertige Matratzen aus Naturlatex im Angebot, die unterhalb der Allnatura liegen.

Mehr zum Thema