Bio Daunendecke

Organische Daunendecke mit Daunendecke

Die Daune hat eine hohe Füllkraft und eine ausgezeichnete Wärmekapazität. Höchsten Schlafkomfort bei gleichzeitiger Berücksichtigung der ORGANISCHEN Kriterien erfüllt die Bio-Daunendecke. Langlebige Ganzjahresdecke aus dem BIO-Sortiment mit deutschen Bio-Gänsedaunen und Federn, umhüllt von einem Bio-Softbatist. Bettdecke ohne Tierquälerei von Traumina Bio Plume. Die biologische Aufzucht kann jederzeit dokumentiert werden, vom Küken bis zur fertigen Decke.

Federbettkauf | Bio-Auswahl

Leicht, warm und phantastisch, verwandeln sie eine normale Decke in eine bewölkte Kuschelinsel: Daune ist ein beliebter Füllstoff für Decken und Bänke. Auch in den faire Bio-Daunendecken von Eco Planet schlafen Sie nicht nur besonders gut, weil das natürliche Material für ein gutes Schlafen sorgt: Sie vermitteln Ihnen ein gutes Schlaggefühl, weil ihre Produktion strengen Tests unterliegt und besonderer Wert auf das Wohlbefinden der Tiere gelegt wird.

Auch die Decken der Bettdecken und Deckenkissen sind aus 100-prozentiger, hautfreundlicher KbA-Baumwolle gefertigt. Welche Besonderheiten haben Daunendecken? Das sind die Besonderheiten. Mit Federbetten kann man es nicht und kann es nicht? Wie groß ist die Bettdecke? ¿Wie kann ich meine Bettdecke reinigen und pflegen? Welche Besonderheiten haben Daunendecken? Das sind die Besonderheiten. Sanft, warm, flauschig: Daunenbetten überzeugen mit einer Fülle von Vorzügen.

Ihr hohes Füllvermögen und ihr hervorragendes Wärmespeichervermögen sind die wichtigsten Merkmale. Im Gegensatz zu Federweichen sind Flaumwischungen dünner, umfangreicher und haben keinen stacheligen Kielwert. Vor allem große Daunenfallen sorgen für ein angenehmes Wärmekissen: Sie speichert Körperkälte und isoliert gegen Erkältung von aussen.

Duvets sind leicht, trüb und umfangreich. In Kombination mit seiner guten Luftdurchlässigkeit umhüllt Sie eine Bettdecke behutsam und ermöglicht es Ihnen, in einen entspannenden Zustand zu gelangen. Aufgrund der ausgezeichneten Feuchteregulierung sind Flaum auch nicht empfindlich gegen Milch. Daumendecken werden oft als Bettdecken verkauft. Denn die Fugen der Einzelkassetten orientieren sich an der Steppung der Körperzonen, verteilt die Befüllung gleichmässig und hält sie an ihrem Platz.

Der Daunenrutsch verhindert ein Verrutschen und hält sich gleichmässig erwärmt. Down von hoher Güte hat auch eine hohe Befüllkraft. Dies ist abhängig von der Grösse und Spannkraft der Daune und bewirkt, dass sie nach dem Aufbringen von Kraft wieder auf ihr volles Fassungsvermögen gebracht werden kann. Mit zunehmender Befüllkraft ist die Isolierung der Bettdecke gegen Erkältung umso besser: Je wärmer die Bettdecke, umso besser ist die Daune.

Bei hochwertiger Daune ist weniger Füllmaterial im Gummituch erforderlich, um die Wärmeeinwirkung zu erzielen. Deshalb sind gute Daunenbetten leicht - die Einfüllmenge überschreitet kaum das Eigengewicht von 400 g. Mit Federbetten kann man es nicht und kann es nicht? Daunenbetten gibt es in verschiedenen Designs und Ausstattungen. Die Heizstufe 1 korrespondiert mit einer hellen Sommerdecke.

Schwellen, die leicht schweißen, werden sich mit einer Daunendecke in dieser Kategorie wohlfühlen. Wenn der Federanteil in der Befüllung größer ist, erwärmt sich die Bettdecke weniger stark. Das Bett mit diesem Grad an Warmherzigkeit ist etwas umfangreicher und wärmere. Bettdecken sind auch als 4-Saison-Bettdecken erhältlich: Sie können hier zwei Bettdecken mit unterschiedlichem Wärmedurchgang miteinander verbinden, was besonders im Sommer für zusätzliche Sicherheit und Wohlbefinden bei der Arbeit aufkommt.

Weil sie jedoch durch ihre wärmeregulierende Wirkung ein ausgetrocknetes Schlafenklima bietet, zieht sie keine Hausmilben an. Deshalb sind Daunenbetten eine sehr gute Lösung für Allergiker (Hausstaub). Wählt man dann eine dichte, engmaschige Hülle, drängt sich keine Unterseite mehr nach aussen. Im Übrigen können auch Allergiker von Tierhaaren ohne zu zögern nach einer Daunendecke greifen. Für sie ist es kein Problem.

Daunendecken sind für Babys nicht besonders gut durchdacht. Daune nimmt fast 12% ihres eigenen Gewichts an Flüssigkeit auf und hält die Kleinen im Schlafen schön nass. Füllen ist nicht dasselbe wie Füllen - Wovor müssen Sie aufpassen? Das Füllmaterial der Daunendecken besteht aus unterschiedlichen Federteilen und der Daune aus Ente und Gans.

Es gab Unterschiede im Rauminhalt und in der Möglichkeit, Hitze zu lagern. Wer eine besonders flauschige und wärmende Bettdecke sucht, sollte auf einen erhöhten Anteil an Daune achten. In den Klassenspezifikationen für Bettwäsche ist wie folgt festgelegt: Zu den neuen Federarten der Klassen I gehören neue Federarten und Flaumarten mit weniger als fünf Prozentpunkten Daune und Federknack. In der zweiten Stufe werden bis zu 15 Prozentpunkte der minderwertigen Füller angenommen.

Auch in unserem Ökoplant-Laden entspricht die Bettwaesche den strengsten Anforderungen und wird aus 100-prozentiger, hautsympathischer Bio-Baupwolle (KbA) hergestellt. Die Daune kommt aus den Federn von Ente und Gans, sie ist räumlich mit den kleinsten Verzweigungen - sie ist sehr wärmespeichernd. Gänsedaune ist die üppigere und damit teuere Ausführung, da sie grösser und flauschiger ist als Entendaune und somit besser wärmt.

Der begehrteste Daune sind die Eiderente, die in skandinavischen Regionen wie Schottland, Skandinavien und Island zuhause ist. Die Daune verbindet sich mit kleinen Haken zu einer dicken Isolierschicht, die die Hühnereier im Gelege auch während der Inkubation wärmen. Dass diese Daunenprodukte auch einen ungeheuren Schlagkomfort für den Menschen mit sich bringen und die Hitze lange halten, versteht sich von selbst.

Die Daunendecke ist federkraftleicht und damit kostspieliger, kann aber das ganze Jahr über verwendet werden. Die Dämm- und Fülleigenschaften der Daune und damit ihre erwärmende Funktion werden im Hochsommer reduziert. Die Feder ist flächig und glatt, sie bildet die äussere Decklage im Wassergeflügel. Dementsprechend sind sie grösser und schwer als Daune und können die Hitze weniger gut abspeichern.

Daunenbetten sollten schadstofffrei sein und so gefertigt sein, dass die Bettdecke und die Kissenbezüge auslaufsicher sind und die Daune nicht aus dem Bettdeckenbezug verschwindet. Auch beim Einkauf ist es von Bedeutung, dass die Daunen auf tierfreundliche Weise erhalten werden - und dass Ente wie Gans keine Schmerzen haben. In unserem Geschäft bei Eco Planet finden Sie nur tierfreundliche Daunenbetten.

Laut dem Gütesiegel Eco Tex Standard 100 ist die Bettdecke auf Chemie und schädliche Stoffe getestet und wird nach organischen Kriterien hergestellt. "Der " Traumpass " ist ein weiteres Gütesiegel, das beweist, dass die verwendete Daune aus den Oberklassen I und II stammt. Wie groß ist die Bettdecke? Bettdecken sind in der Standardformate 135x200 cm und 155x220 cm, aber auch als Doppelbettdecken und in Sonderformaten erhältlich.

Ein einzelnes Duvet misst 135x200 cm - wenn Sie kleiner als 1,80 m sind, werden Sie sicherlich keine kühlen Füsse unter diesem Duvet bekommen. Die Standardgröße für Bettdecken für Doppelbetten und damit für zwei Menschen ist 200x200 cm. Überdimensionale Doppelböden haben die Abmessungen 200x220 cm - sie sorgen für Rundumwärme auch für große Menschen.

¿Wie kann ich meine Bettdecke reinigen und pflegen? Die Daunendecke ist leicht zu reinigen. Wer seine Bettdecke täglich schüttelt und lüftet, ist der erste Versuch für eine lange Lebensdauer bereits getan: Sie ist voluminös, trocknend und duftet gut. Weil Da die Daune viel Wasser speichert, sollten Sie sie etwa alle zwei Jahre ausspülen.

Daunenbetten, insbesondere solche mit hohem Wärmegrad, benötigen Zeit, um richtig zu trocken zu werden. Auch die Waschtrommel der Maschine sollte mehr als 7 kg aufnehmen, damit die Decken genügend Raum im Waschzyklus haben.

Verwenden Sie keinen Weicheisen, da sonst die Feder verklebt und auch ein speziell für die Daune entwickeltes Reinigungsmittel - am besten auf Pflanzenbasis und ohne optischen Glanzaufheller. Waschen Sie das Gummituch in einem schonenderen Waschzyklus und mit einer niedrigen Spinrate, da sonst die Daune geschädigt werden könnte oder die Pinolen reißen können. Bettdecken sind im Trockenraum erlaubt!

Fachleute verraten diesen außergewöhnlichen Tipp: Mit ein paar Kugeln im Trockenschrank und einem sanften Programm wird die Gummituch wieder besonders lose und luftig. Sollte die Daune zusammenkleben und sich nicht mehr lösen, sollten Sie den Waschvorgang nachholen. Wenn Sie keinen Trockenstoff haben, muss die Bettdecke eben abtrocknen. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Raumluft von oben an die Raumdecke gelangt.

Schütteln Sie sie stundenweise, damit die Gefieder völlig austrocknen und nicht mehr zusammenhängen. Es ist besser, Knoten von vornherein zu vermeiden und die Flaumstücke durch richtige Pflege zusammenzukleben. Zur Verlängerung der Haltbarkeit Ihrer Daunenbettung sollten Sie darauf achten, dass sie wenig Belastung und nicht komprimiert wird, damit die Daune nicht zusammenbricht.

Darüber hinaus darf die Daune nicht kleben, trocknen oder verschimmeln. Um die Bettdecke über den ganzen Tag im Freien zu verstauen, wählen Sie einen kühlen, trocknen und temperierten Winter. Dadurch wird verhindert, dass die Daune verklumpt, schimmelt und unangenehme Geräusche entstehen. Wickeln Sie die Bettdecke nicht in Kunststoff ein - sonst kann keine Nässe austreten und Form und Muffe sind die Folge.

Legen Sie die Bettdecke in einen Bettdecke aus alter Baumwolldecke oder Karton. Selbstverständlich sollte das Camp frei für alle sein von Hausmilben, Falter oder Mäusefrauen, für die eine Daunendecke als Nahrung zur Verfügung steht. Sie können auf Sicherheit achten, indem Sie Entfeuchter wie Kaffeepulver oder Reise in kleinen Beuteln in die Bettdecke geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema