Bio Baumwolle

Bio-Baumwolle

Mehr und mehr Menschen wollen Kleidung aus Bio-Baumwolle in ihren Kleiderschränken haben. Bio-Baumwolle ist atmungsaktiv, nimmt Feuchtigkeit auf und bietet einen angenehmen Tragekomfort. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Bio Baumwolle" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Vorteile bietet der Anbau von Bio-Baumwolle. Informationen, Fakten und Zertifikate zu Kleidung und Heimtextilien aus Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bio-Baumwolle und Bio-Mode aus kontrolliertem biologischem Landbau

Bei jedem Bio-Baumwollprodukt, das Sie kaufen, wächst die Bedarf an dem natürlichen Rohstoff Bio-Baumwolle und damit auch der Marktanteil der ökologischen und nachhaltigen Bekleidung und Ackerbau. Generell ist Baumwolle hautfreundlich, geschmeidig, luftdurchlässig, leicht zu waschen und sehr langlebig. Aus diesem Grund ist Baumwolle auch in der Textilproduktion zu einem festen Rohstoff geworden. Tragen Sie Ihren Teil dazu bei, diese Entwicklung voranzutreiben, indem Sie Bio-Baumwolle zu Ihrem Maßstab machen.

Die Bedeutung von Bio-Baumwolle? Bio-Baumwolle beugt der Auswaschung von Kulturflächen vor, sorgt für den Fortbestand dauerhafter fruchtbarer Bodenverhältnisse und einer artenreichen Umgebung. Im Rahmen einer KbA-Zertifizierung (kontrolliert ökologischer Anbau) müssen die Kulturflächen drei Jahre lang ohne synthetischen und chemischen Dünger bebaut werden. Zur Vermeidung einer einseitigen Verwendung und des daraus resultierenden Nährstoffverlustes in den Kulturflächen ist eine bestimmte Fruchtwechselfolge zu beachten.

Damit darf Baumwolle nur alle drei Jahre auf dem gleichen Felde gezüchtet werden. Weshalb ist Bio-Baumwolle in der Regel teuerer? Biobaumwolle ist etwa 20-40% teuerer als konventionelle Baumwolle. Da keine Entblätterungsmittel eingesetzt werden dürfen, wird die Bio-Baumwolle nicht per Maschine, sondern per Hand gewonnen. Der Anteil der Baumwolle aus konventionellem Anbau an den Insektiziden beträgt 25% und 12% an den Herbiziden, die auf der ganzen Welt eingesetzt werden.

Dies alles wird durch Bio-Baumwolle umgangen. 20-jähriger Bio-Baumwollanbau zeigt, dass mit Fashion eine dauerhafte und gerechte Erzeugung möglich ist. Doch um sie aus ihrer Marktlücke zu befreien und damit mehr Gastfamilien die Chance zu bieten, langfristig zu agieren, muss die Forderung nach einer fairen und umweltfreundlichen Baumwollkleidung aufkommen. Die Fülle der "Umweltzeichen" macht die Verbraucher sehr unsicher, denn Zertifizierungen wie "Green Cotton", "made from unbehandelte Baumwolle" oder "handverlesen" allein sprechen wenig.

Absolut glaubwürdig sind die Zertifikate der "Fair Wear Foundation", der "Soil Association" oder des "KBA" (aus biologischem Anbau).

Was ist Bio-Baumwolle zertifizierte Baumwolle?

Auch für landwirtschaftliche Textilrohstoffe wie Baumwolle, Hanf oder Schafwolle sind die Bezeichnungen "Bio", "Öko" und "aus kontrolliertem ökologischem Anbau" (kbA) gesetzlich geschützte Waren. Die Bio-Zertifizierung gewährleistet nur den biologischen Ackerbau. Für kleine Landwirte in armen Entwicklungsländern bringt der Bio-Baumwollanbau viele Vorzüge.

Das Bio-Zertifikat enthält jedoch keine eigenen Sozialstandards. Leitlinien des biologischen Anbaus. Anders als beim herkömmlichen Anbau von Baumwolle ist der Gebrauch von Pflanzenschutz- und Kunstdünger produkten untersagt. Dies bedeutet, dass Baumwolle im Austausch mit anderen Kulturpflanzen wächst. In Westafrika zum Beispiel werden um die Baumwollfelder herum zum Beispiel Solarblumen angepflanzt. Sie locken Schaderreger wie den Baumwollkapseln und beugen so dem Verseuchung der Baumwolle vor.

Biobaumwolle wird von Menschenhand gelesen. Rund sieben qm Nutzfläche sind mit dem Erwerb eines einzelnen Baumwoll-T-Shirts aus Bio-Baumwolle vor Pflanzenschutzmitteln und Kunstdünger schonen. Was ist Bio-Baumwolle zertifizierte Baumwolle? Auch für den Agrarrohstoff Baumwolle sind die Bezeichnungen "Bio", "Bio" oder "aus kontrolliertem Bio-Anbau" ebenso wie für Lebensmittel geschützte Waren. Die Vergabe ist nur bei Einhaltung der Leitlinien für den biologischen Landbau möglich.

Darüber hinaus stellt ein innerbetriebliches Überwachungssystem zwischen den Kleinerzeugern die konsistente Befolgung der Leitlinien sicher. Handelt es sich bei einem Bio-Baumwoll-T-Shirt um ein Biospritzen? Nein. Das Bio-Zertifikat für Baumwolle gewährleistet nur den biologischen Ackerbau. Heißt Bio-Baumwolle auch helle Baumwolle? Das Bio-Zertifikat enthält keine eigenen Sozialstandards. Aber gerade für kleine Landwirte in armen Staaten hat die umweltfreundliche Landwirtschaft auch positive Auswirkungen auf die Lebensbedingungen.

Darüber hinaus eröffnet die vorgegebene Fruchtwechselform den kleinen Landwirten die Möglichkeit, andere Bio-Produkte für ihre Familien und die Marktbearbeitung anzupflanzen und sich so weniger abhängig von Baumwolle zu machen. Existieren neben Baumwolle noch andere biologische Textilstoffe? Bekleidung aus Bio-Baumwolle ist nur eine von vielen Optionen.

Vor allem, weil der Baumwollanbau, auch nach ökologischem Gesichtspunkt, einige nachteilige Auswirkungen hat. Eine Kultivierung in Deutschland ist daher nicht möglich. Beide Werke waren in Mitteleuropa lange Zeit die einzige Textilfaser neben Brennnessel und Schurwolle und wurden durch die Eroberung der Baumwolle Ende des neunzehnten Jahrhundert nur nahezu komplett verlagert.

Mehr zum Thema