Bettlaken Bestellen

Auftragsblätter

Um sicherzustellen, dass Sie für lange Zeit etwas von Ihren Spannbettüchern bekommen, sollten Sie die Pflegehinweise auf dem Etikett beachten. -> Gleichzeitige Bestellung eines zweiten Betttuches. In unserem Angebot finden Sie eine große Auswahl an Decken, Spannbettüchern und Bettwäsche in allen Größen und Farben. Auf Ihrer Matratze gehört ein Spannbettlaken, wenn Sie nicht wollen, dass das Laken rutscht. Hier findest du viele Blätter zum Strecken.

Bestellblätter für besten Tragekomfort online

Bettwäsche gehört in jedem Haus zur Standardausstattung und trägt wesentlich zu einem erhöhten Schlafenkomfort bei. Qualitativ hochwertiges Laken ist unerlässlich: Sie schützt die Liegefläche vor Schweiss und Dreck. Zugleich bieten sie Komfort: Leinenlaken sind im Hochsommer wohltuend kalt, aufgeraute Baumwolllaken bieten im Hochsommer behagliche Abkühlung. Es gibt in der Tat zwei verschiedene Typen von Laken: Spannbetttücher und Normallaken.

Sie können leicht über die Eckpunkte einer Liegefläche gezogen werden, um ein Verrutschen des Bettes zu verhindern. Welches Gewebe ist das geeignete für Bettwäsche? Der Werkstoff eines Betttuches ist ausschlaggebend für den Wohlbefinden. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Stoffarten: Feiner Biber: Beaver ist nichts anderes als aufgerauhte Watte, die durch ihre Beschaffenheit knuddeliger und dichter wirkt.

Die Biberblätter sind locker und locker und eignen sich besonders für den Einsatz im Jahr. Die weichen Stoffe bestehen oft aus verschiedenen Stoffen wie z. B. Watte, Viscose, Seide oder Schurwolle und bewähren sich zu jeder Zeit. Microfaser: Dieses Synthetikgewebe ist soft, pflegeleicht und formstabil. Flannel: Flannel ist ein Material, das aus einer Mischung von entweder Watte oder Schurwolle besteht.

Die Verwendung von Baumwollgewebe ist in der Tat bei der Herstellung von Bettzeug üblich. Flannel ist geschmeidig, absorbierend und warme. Aus diesem Grund sind Flanellplatten im Sommer besonders gefragt. Frotteewäsche: Frotteewäsche für Bettzeug wird in der Regel auf Baumwollbasis hergestellt. Frottiergewebe ist nützlich für Menschen, die im Schlafe viel schweißen, weil es sehr saugstark und geschmeidig ist.

Wäsche: Wäsche wird aus Flachsfasern hergestellt, einem natürlichen Material, das für seine hohe Luftdurchlässigkeit bekannt ist. Leinentücher überzeugen durch einen Kühleffekt - deshalb sind sie besonders in heißen Sommermonaten beliebt. Für Allergien ist es ratsam, sich für weisse Bettlaken aus reinem Baumwollstoff zu entschliessen. Allergikerbettwäsche sollte jede Weile bei einer Temperatur von mind. 60° C, besser noch bei 90 C waschen werden.

Baumwollgewebe toleriert diese Temperatur gut. Das Baumwollmaterial ist das mit dem niedrigsten Allergiepotential. Es ist daher ratsam, ein weisses Blatt zu wählen. Baumwollgewebe ist ein sehr dichter Werkstoff, der es z.B. für Haushaltsstaubmilben schwierig macht, in das Innere des Gewebes einzudringen. Sollten Sie oder ein Familienmitglied an einer Allergie leidet, sollten Sie eine spezielle für Allergene geeignete Wäsche verwenden.

Qualitativ hochstehende Bettbezüge für Allergiker können das Unbehagen einer allergischen Reaktion massiv mindern. Dabei ist es ratsam, für jeden Tag unterschiedliche Blätter für die Jahreszeit zu haben. Achtung: Die Bettbezüge müssen regelmässig gereinigt werden. Wer viel schwitzt, sollte seine Bettbezüge einmal pro Woche auswaschen. Bequemlichkeit: Natürlich ist auch Bequemlichkeit gefragt - ob sich das Blatt nun wohltuend glatt, warme oder kühle?

Farben: Die Farben der Laken sollten zur Bettbezüge, zum Doppelbett und zur Ausstattung des Schlafs entsprechen.

Mehr zum Thema