Betten Naturmaterialien

Bettwäsche aus natürlichen Materialien

Startseite In einer Nacht ist er am Strand unter einem Sternenhimmel eingeschlafen und hatte einen traumhaften Wunsch. Unbeeindruckt von der Zeit brachte er einen wendigen Kunsthandwerker mit, um Betten zu basteln und eine ältere Dame an Kopfkissen zu nähren. Gesammelte Schurwolle und lavendelfarben, Seetang und Rosshaar und nutzten sie alle für den Bau eines Bettes.

Das Bette lement wurde so gut, dass es seinen Wunschtraum verwirklichte. Kombiniert mit 4 handgemachten Schlafmitteln, mit dem gleichen Ziel: Der perfekte Nachtruhe. Wähle aus unserer Bettmatratzen-, Matratzen- und Obermatratzenkollektion und gestalte dein eigenes persönliches 4-lagiges Schlafsystem.

Consulting - Natürliche Materialien

Mit ihren positiven Werten, Resistenzen und thermischen Werten sorgt die Wissenschaft nicht nur für ein behagliches Raumklima, sondern auch dafür, dass wir auf natürlichem, ökologisch perfektem Material auskommen. Der natürliche Ballaststoff der Baumwolle wird aus den Saatguthaaren der Pflanzen extrahiert und auf Baumwollfeldern ernten. Der Baumwollstoff ist sehr saugstark und kann bis zu 32% des Eigengewichts an Feuchte aufsaugen.

Darüber hinaus ist sie ein sehr gut verträglicher Werkstoff und auch für Allergien bestens gerüstet, da sie völlig geruchlos ist. Außerdem hat Baumwollgewebe eine große Volumenkraft, d.h. Sie können Ihr Kopfkissen und Ihre Bettdecke nach Ihren Wünschen gestalten. Bereits vor Jahrhunderten wurden die guten Produkteigenschaften der reinen Schafwolle zur Wärmespeicherung übernommen.

Für unsere Bettwäsche wird reine Schafwolle als dichter Fleecestoff verwendet. Reine Schafwolle kann mehr als die Hälfe ihres Eigengewichts an Feuchte absorbieren und leicht wegtransportieren. Darüber hinaus besitzt sie einen speziellen selbstreinigenden Mechanismus, mit dem Sie sowohl gesundheitlich als auch klimaschonend einschlafen können. Sie haben sich mit Ihrem Pelz an diese Extrembedingungen gewöhnt und überführen diese Merkmale zugleich in unsere Bettwäsche, die mit Kamelfasern besetzt ist.

Die luftig, leicht und mehrschichtig wirkende Beschichtung schÃ?tzt Sie vor den mÃ??chtigen Klimaschwankungen und unterstÃ?tzt den Feuchtigkeitstransport, aber auch die WÃ?rmespeicherung. Camel flauschige Haardecken sind ebenfalls sehr leicht und im Gegensatz zu jungfräulicher Schafwolle geschmeidiger und knuddeliger. Aufgrund der hervorragenden Feuchtigkeitsabfuhr ist diese Bettdecke auch für Menschen mit viel Schweiß sehr gut durchdacht.

Bei der Produktion unserer kuscheligen Wärmedecken wird jedoch das so genannte Unterfell ( "Underhair") eingesetzt, das für die Klimaanlage und die Regelung des Wärmehaushalts zuständig ist. Dank der guten klimatischen Eigenschaften von Yakhaar haben Sie eine flexible, unglaublich softe und warme Unterwäsche. Durch die optimierte Feuchteregulierung und die unmittelbare Feuchtigkeitsaufnahme bleibt Ihr Schlafen in einem trockenen und wärmenden Klima.

Außerdem weist die Anwendung von Yak-Haaren fast keine allergieaktiven Eigenschaften auf, da wir in Europa nicht mit diesen Tierhaaren in Berührung kommen und keine Allergie gegen sie entwickeln. Wir begegnen diesem nachwachsenden Rohmaterial immer häufiger im Umfeld von Bettwäsche, Bekleidung, Füllstoffen etc. Das Getreidevlies kombiniert die Vorteile von Natur- und Kunstfasern und ist daher optimal für den Einsatz in der Bettwäsche geeignet.

Aufgrund der guten Wirkung von Körnermaisvlies in der Bettwäsche haben Bettdecken, Kuscheldecken und Kopfkissen sehr gute Dampfeigenschaften. Aber warum ist Getreide so gut wie eine Einbettmasse? Die Getreidefasern, die in Bettdecken, Kopfkissen und Bettdecken eingesetzt werden, sind das Erfolgsrezept, das uns ein rundum angenehmes Schlafen ermöglicht.

Das Besondere an einer mit Cornflausch gefüllten Unterdecke? So ist diese Befüllung zum Beispiel besonders für Allergien gut durchdacht und stellt keinen Brutplatz für Keime dar. Darüber hinaus hat die mit Maize-Vlies gefüllte Bettwäsche nur eine geringe Tendenz, Fremdgeruch aufzunehmen - was wiederum Unannehmlichkeiten im Beet verhindert. Wie die mit Tierhaaren ausgekleidete Bettwäsche hat auch das Vlies eine gute Wärmerückhaltefunktion, da die Getreidefasern im Inneren hohlköpfig sind.

Zum Beispiel kann das Vlies des Maises ganz unkompliziert komprimiert werden, nachdem das Top seinen Zweck erfüllt hat. Getreide ist ein Kraftfutter mit vielen guten Grundeigenschaften, z.B. kombiniert es die Vorteile von Kunst- und Naturfasern und verfügt über hervorragende thermische Eigenschaften. Bei der Herstellung von Getreide handelt es sich um ein Kraftfutter. Der Einsatz von Getreidefasern als Füllstoff für die Einstreu ist eine sinnvolle Kombination, wenn es um die Feuchtigkeitsregulierung und die Schlafentfernung geht.

Getreide stellt sicher, dass unsere Betten im Frühjahr und im Herbst wohltuend kühl sind. Auch die Pflanzenfasern der Maisanlage sind bis max. 60°C auswaschbar. Durch die antibakterielle Wirkung der Getreidefasern, die sich besonders für Menschen mit Allergien eignen und geruchsfrei sind, wird eine bestmögliche Schlafentfernung erzielt.

In Europa erlebte der Spelz seit einigen Jahren eine gewisse Wiedergeburt, da er als das am besten geeignete Korn angesehen wird und auch für Allergien geeignete ist. Zum Beispiel sind mehr Magnesiums und Eis als z. B. im Weißweizen zu finden, aber auch erhebliche Anteile der lebensnotwendigen Spurengruppen wie z. B. Zinn, Mangan, Kobalt, Kaisersäure, Silizium und den Vitaminen B1, B2, B6 und vielen mehr.

Aber auch die traditionell chinese medicine (TCM wertet Dinkel als eine positive, ausgleichende und heilende Nahrung, die unsere Körperhaut weicher macht und unseren Geist mit seinen guten Kräften und Zutaten schärfer macht. Millet zählt zur Gruppe der Süßen Gräser und wurde vor 8000 Jahren für die Produktion von Fladenbrot und in der Ägyptischen Heilkunde eingesetzt.

Heutzutage ist Hirse ein international anerkannter Lebensmittelbestandteil und wird als vielversprechende Energieanlage zur Produktion von Biogasen angesehen. Darüber hinaus ist sie ein wertvolles Hilfsmittel im Einsatz gegen Keime und Krankheitserreger und erhöht die Reparaturkapazität unserer Körperhaut nach kleineren Schäden deutlich. Tencel, auch Lyocell oder Lyocell oder Tencel oder Tencel oder Tencel oder Tencel, ist eine industrielle Produktionsfaser, die aus dem Naturrohstoff Holz hergestellt wird.

Besondere Merkmale dieses umweltfreundlichen Produkts sind seine außerordentlich gute Wärme- und Feuchtigkeitsspeicherung, die es Ihnen erlaubt, im Hochsommer einen kühlen Schlaf zu genießen und im Hochsommer ein angenehmes Wärmegefühl zu bewahren. Die Tencel gewährleistet so eine konstante Wohlfühltemperatur, die durch ihre feinmaschige Gewebestruktur erreicht wird, die rasch Wasserdampf in das Innere der Faser abführt ( " Neuwolle ").

Tencel-Bettwäsche kann im Gegensatz zu herkömmlicher Baumwollbettwäsche bis zu 50% mehr Feuchte aufsaugen. Aufgrund seiner natürlichen Produktion ist Tencel besonders für Allergienkranke und Menschen gedacht, die ihre Bettwäsche lieber regelmässig auswaschen. Tencelmaterialien können ohne Probleme bis zu 60° Celsius gereinigt und trocknet werden. Die Lyocell GmbH stellt die ideale Lösung für alle dar, die sich für die Produktion von Chemiefasern, tierischen Ballaststoffen oder Pflanzenfasern wie Maisdecken oder Kamelhaardecken interessieren.

¿Wie wird Tensid gemacht? Durch die spezielle Produktion von Tenzel wird ein fast vollständiger Produktionszyklus erreicht, da Tenzel selbst bioabbaubar ist. Der Rest der Menge wird dann durch so genannte Düsendüsen gedrückt, bis sich die Ballaststoffe der aktuellen Tenzelle (Lyocell) bilden. Lyocellfasern werden heute im medizinischen und technischen Sektor, aber auch im Heimtextilsektor zur Fertigung von Bettwäsche, Kleidung und luftdurchlässigen Sportgeräten eingesetzt.

Mehr zum Thema