Bettdecke Winter

Duvet Winter

Decken > Decken > Winter. haben genug, andere benötigen eine an die Temperatur zu jeder Jahreszeit angepasste Decke. Daher ist die richtige Bettdecke im Winter unerlässlich. Lyocell-Decken halten Ihren Körper im Winter behaglich und warm. Im Winter, ob reine Natur mit Daune, Kamelhaar und Schurwolle oder pflegeleichte Funktionsfasern:

Deckbett für den Winter Die Winterdecke für den Winter

Um Ihnen bei der Auswahl der richtigen Decke zu helfen, haben wir hier ein paar Hinweise zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihre ganz individuelle Decke unter den vielen unterschiedlichen Deckentypen zu find. Quilts mit Kassettenstepp ungern verrutscht das Füllmaterial und bildet ein gutes Luftkissen zur Abkühlung. Für einen ruhigen und frostfreien Aufenthalt empfiehlt sich zudem eine flauschige, erwärmende Biber- oder Flanell-Bettwäsche.

Wenn Sie an einer Allergie erkranken - wir raten Ihnen zu einer Decke, die bei 60° gewaschen werden kann. Eingewebte Bezüge, d.h. dichte Bezüge, können als zusätzlicher Schutzeffekt leicht über Decken, Kissen oder Lattenroste angebracht werden und sind bei 95° C auswaschbar. In diesen Räumen bleibt das geschmeidige Füllungsmaterial in der Innenform und gewährleistet eine gute Verbreitung von Daune, Naturhaar oder Ballaststoffen.

Das Ausrutschen des Füllstoffs wird verhindert, der Korpus wird gleichmässig erwärmt und es wird weniger Füllstoff verbraucht, wobei der Quilt nicht zu stark wird. Das kassettenförmige Quilten macht die Befüllung umfangreicher und dichter und ist daher ideal für eine Winterdecke und ist daher ideal für eine Winterdecke einsetzbar. Die Wahl der richtigen Grösse - Neben Füllstoff und Überzug ist auch die Grösse ausschlaggebend, damit Sie die für Sie geeignete Bettdecke vorfinden.

Um die passende Bettgröße zu ermitteln, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen: Körpergrösse, Bettgrösse, Wunschkomfort und ob Sie allein oder zu zweit in einem Bett sind. Wenn du über 180 cm groß bist, empfiehlt sich die Grösse 155x220 cm. Pflegetipps - Die Bettdecke jeden Tag aufschütteln und das Bett richtig lüften.

Ersetzen Sie Ihre Bettdecke alle zweiwöchentlich. Wenn Ihre Bettdecke abwaschbar ist, empfiehlt es sich, sie zweimal im Jahr zu reinigen. Auch im Winter kann die Echthaardecke manchmal frösteln, um sie dann wieder ganz fristgerecht zu fixieren.

Decke für den Winter: Die Bettdecken sind am besten geeignet für

Die meisten Menschen mögen es im Winter kuschelig heiß im Bett. In diesem Heimtipp können Sie herausfinden, welche Decken dafür am besten geeignet sind und welche weiteren Voraussetzungen eine Winterdecke bieten sollte. Mit einer perfekten Winterdecke bleiben Sie bei kühler Außentemperatur angenehm temperiert, verhindern aber auch starkes Nachschwitzen. Es ist jedoch besser, eine Bettdecke für die Kältezeit und eine andere für den heißen Winter zu verwenden.

Neben der Stärke sind auch die thermische Leitfähigkeit und der Feuchtetransport sowie die Atemfähigkeit entscheidend für die Güte einer Bettdecke. Daunendecken sind am besten für kühle Winterabende geeignet. Sie sind angenehm zu wärmen, aber bringen den Schweißeintrag nach aussen. In einem separaten Artikel wird erläutert, ob Daune oder Feder besser zurechtkommen.

Bettdecken mit synthetischer Füllung sind viel billiger. Kuscheldecken mit Hohl- oder Microfaserfüllung sind auch heiß und kuschelig, aber man muss beim Feuchtetransport sparen: Unter einer solchen Kuscheldecke schwitzt man besser. In der Wärmeklasse 4 werden Bettdecken für Kühlräume ausgewiesen, die als Winterdecken bezeichnet werden.

Mehr zum Thema