Bettdecke für den Winter

Winterdecke für den Winter

Warmes Bio-Decken für den Winter aus Naturmaterialien für einen gesunden Schlaf. Wodurch wird das Auto vor Kälte geschützt? Die Winterdecke in Markenqualität, gefüllt mit hochwertigen Daunen und Federn: Unter den industriell verarbeiteten Tierhaaren ist Kaschmir das edelste und wertvollste. Denn wer im Winter ins Bett kuschelt, will nicht frieren oder schwitzen.

HTTP 404 - Privatanwender - Benutzerfehler

Möglicherweise haben wir die von Ihnen gewünschten Beiträge in der Zwischenzeit aus anderen GrÃ?nden aus dem Internet entfernt. So ist es beispielsweise möglich, dass ein Content nicht mehr anwendbar ist oder dass gewisse Rechte und Nutzungsrechte an dem Content erloschen sind. Das seit dem 1.6.2009 geltende Recht sieht unter anderem vor, dass wir unsere Angebote nur für einen begrenzten Zeitraum anbieten und dann ganz aus dem Internet entfernen müssen.

Warmes Bio-Duvet für den Winter (natürliche Bettwäsche)

Duo-Duvets sorgen für die passende Wärme. Ebenso werden 4-Jahreszeiten-Bettdecken (Sommer- und Übergangsbettdecken) bei unseren Abnehmern immer beliebter. So sind unsere Überwinterungsdecken beispielsweise mit regionalem Schurwoll- oder Merinowollstoff befüllt und werden exklusiv in Partnerfabriken in Deutschland hergestellt. Wofür steht ein Winterquilt? Besonders hoch ist die thermische und voluminöse Leistung der Naturfasern.

Eine warme Winterdecke hat die Funktion, den Körper in optimaler Weise warm zu erhalten und gleichzeitig die Luftfeuchtigkeit im Gleichgewicht zu erhalten und zu regeln. Viele Naturfasern können Feuchte absorbieren, ohne sich nass zu fühlen. Außerdem sind Naturfasern oft haltbarer und für Mensch und Natur besser als Kunstfasern. Wir sollten uns immer im Klaren sein, dass Polyesterfasern usw. immer aus Mineralöl hergestellt werden.

Auch wenn die Adressen der Handelspartner und Produzenten noch so gut aussehen, achten Sie immer auf die Sauberkeit der Bettdeckenfüllung, Kunststoff wird hier auch gern eingemischt. Für welche Decke sollten Sie sich entscheiden? Um für Ihre Anforderungen die passende Decke zu erhalten, stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Befüllungen und Herstellungsverfahren vor. In den meisten FÃ?llen werden sie mit 2 Vliesstoffen oder gar 3 Vliesstoffen (Triobettdecken mit 3 Vlieslagen in einer Bettdecke) bestückt.

Nur bei Winterdecken werden diese 2 oder 3 Lagen am Rande gesteppt, so dass zwischen den Einzelschichten eine weitere Wärmerückhaltung (Luftschicht) geschaffen wird. Dieser Luftpolster hat eine isolierende Wirkung und erwärmt sich dadurch noch mehr. Decken mit nur einer Vliesschicht (Monodecken) und dem gleichen Gewicht wie eine Duo-Decke sind daher nicht so warm, da die Zusatzisolationsschicht ausbleibt.

Woll- oder Pflanzenfasern? In der Wintersaison werden Decken mit Naturwollfüllungen wie z. B. Neuwolle, Marinowolle, Kamelhaar oder Kaschmir aufgrund ihrer thermischen und klimatischen Eigenschaften sehr empfohlen. Aufgrund der wunderbaren Feuchtigkeitsregulierung sehen Tagesdecken mit Wollefüllung im Winter nicht wie isolierende Glocken aus. Für Liebhaber leichter Federbetten sind Kamelhaare oder Kaschmirfüllungen empfehlenswert.

Sie sind heller und geschmeidiger als z.B. Tagesdecken mit Schurwollfüllung bei gleichbleibender Wärme. Wenn Sie sich nicht festlegen können, ist eine 4-Jahreszeiten-Decke die perfekte Wahl für Sie. Kombi-Decken sind aus einer Sommerdecke und einer Übergangsdecke aufgebaut, die durch Bänder oder Knöpfe miteinander kombiniert werden können.

So können Sie Ihre Bettdecke im Hochsommer, im Wechsel und im Winter zusammenbinden und haben zu jeder Zeit die passende Bettdecke. Denn die Sommerdecke (Seide) und die Übergangsdecke (Alpaka) sind für die jeweilige Saison optimiert und runden als Kombinationsangebot für den kühlen Winter Ihre Vorzüge ab.

Auch interessant

Mehr zum Thema