Bettdecke Füllung

Gummituchfüllung

Aber welche natürlichen Füllstoffe gibt es für Bettdecken? Der klassische Füllstoff von Bettdecken sind nach wie vor Federn und Daunen. Die Wärmeentwicklung einer Bettdecke hängt stark von der Art der verwendeten Bettdecke ab. Wenn Sie mit jemandem teilen, wird diese kühlere und dünnere Decke mit weniger Füllung gut zu Ihnen passen.

Naturfüllungen für Federbetten - ein Übersicht

Für einen ruhigen Nachtschlaf ist eine geeignete Bettdecke unentbehrlich. Aber welche natÃ?rlichen FÃ?llstoffe gibt es fÃ?r Duvets? Aber wie fühlen Sie sich unter Ihrer Daunendecke? Mit einer falschen Bettdecke kann man auch schlafen - Decken mit Kunstfaserfüllung zum Beispiel sind oft nicht ideal für die Durchlüftung. Vorteilhaft sind hier Naturfüllungen:

Das hat den Vorzug, dass das natürliche Produkt keine (chemische) Säuberung benötigt, da die Kurzfasern der Watte keine Kontamination zulassen. Bio-Baumwollhersteller nutzen dies aus und verzichten darauf, ihre Baumwollqualität mit unnötigen Chemikalien zu belasten. Gerade für Allergien kranke ist Baumwollgewebe die ideale Wahl für eine gute Nachtruhe. Von besonderem Vorteil: Baumwollgewebe kann Feuchte absorbieren, ohne sie freizusetzen.

Um eine Bettdecke aus Watte herzustellen, wird zunächst ein Fleece aus der gerade erst gewonnenen Watte gefertigt, das dann mit dem Oberstoff der Bettdecke gesteppt wird. Damit sich eine Bettdecke, die ausschliesslich aus Baumwollgewebe besteht, im Sommer gut aufwärmen kann, muss sie recht stark - und damit schwer - sein. Eine weitere pflanzliche Komponente für Decken ist Bettwäsche.

Eine Bettdecke aus Leinen absorbiert auch die Feuchte, die Sie während des Schlafes abgeben. Von Anfang an begleitete sie die Menschen. Wie die bereits erwähnten pflanzlichen Fasern hat auch die Schafwolle die Fähigkeit, Wasser zu binden. Im Vergleich zu z.B. Baumwollgewebe ist sie jedoch schnell trocknend. Aber nicht jede Faser ist gleich. Möchten Sie ein Erzeugnis aus purer Schafschurwolle erwerben, heißt das, dass die Schafschurwolle von einem lebenden gerupften Rind kommt und nicht wiederverwertet wurde oder von einem Schlachttier kommt.

Für Schurwolle ist es besonders bedeutsam, auf Zertifikate wie das GOTS-Zertifikat zu achten. Das, was zunächst fremdartig wirkt, ist nicht so ungewöhnlich: Viele Anbieter haben Decken mit Kamelhaarfüllung im Angebot. Die Kamelhaare als Füllung sind weiche Daunenhaare und werden in der Hauptsache im Frühling bei jedem Haarwechsel von Hand aufgefangen, gekammert und gespült.

Es ist ähnlich wie bei Yakhaar als Naturfüllung für Duvets. Ein Daunendecken hat den größten Nutzen, denn es ist eindeutig die erwärmende Wirkung der Daune. Anders als bei der Verwendung von Baumwollstoffen ist hier keine besonders starke Bettdecke erforderlich. Aber gibt es auch Daunenfedern? Nein. Da unten ist es unter dem Gefieder und ist sanft und flauschig, so dass es zwar durchlässig ist, aber Hitze speichert.

Decken aus Feder und Daune sind jedoch nicht für immer beständig. Bei längerem intensivem Gebrauch zerfallen die Schwungfedern oder Flaum. Es gibt jedoch ein grundsätzliches Problemfeld bei Daunen: die Ackerbau. In vielen LÃ?ndern wird diese tierisch gezüchtete Leberwurst als SpezialitÃ?t vertrieben, und die DÃ? und Feder der Versuchstiere werden als Beiprodukt an die Textilwirtschaft weitergegeben.

Mehr zum Thema