Bett Selber Bauen

Bettenbau selbstständig

Bau dir ein einfaches Bett für dich selbst, warum nicht? Vor dem Bau eines eigenen Bettes sollten Sie sich jedoch bewusst sein, dass einige Teile am besten den Profis überlassen werden. Bei unseren DIY-Tipps können Sie sich Ihr eigenes Holzbett selbst bauen. Bauen Sie Ihr eigenes Palettenbett - wir zeigen Ihnen, wie unglaublich einfach es ist, Ihr eigenes Bett aus Paletten zu bauen! Das stilvolle DIY-Bett kann aus vorgefertigten Massivholzträgern aus dem Baumarkt ganz einfach selbst gebaut werden.

Bauen Sie Ihr eigenes Bett:12 einzigartige DIY-Bett- und Bettrahmenideen

Selbst ein Bett zu bauen kann viel Spaß machen, aber nicht jeder (einschließlich mir) ist ein Zimmermann. Beinahe die halbe Lebenszeit verbringt man im Bett, dem am häufigsten verwendeten Mobiliar. In meinem folgenden Beitrag werde ich Ihnen zwei meiner eigenen Designs zeigen, und wie sie (fast) ohne Bohren und Fräsen funktionieren können.

Aber jetzt kommen wir zu einigen herausfordernden, aber dennoch einmaligen Einfällen. Und dann gehen wir: 12 Kreativideen von A bis Z, mit Verlinkung zu den entsprechenden illustrierten Anleitungen: ", "singlePageDelegate":".cbp-singlePage", "singlePageDeeplinking":true, "singlePageStickyNavigation":true, "singlePageCounter":" ", "singlePageAnimation": "left", "singlePageInlineDelegate":".

Bauen Sie sich selbst ein simples Bett mit Anweisungen aus | DIY-Anweisungen

Deshalb haben wir ein tieferes Bett entwickelt, das sich auf die wichtigsten Komponenten ausrichtet. "â??Das Bett ist eine schlichte GerÃ?stbauweise. Seite, Kopf- und Trittbrett werden durch so genannte Betteckenverbinder zusammen gehalten; die für diese Bettenbreite erforderliche Unterstützung mit einem mittig angebrachten Stützbein wird mit Zentralverbindern im Gestell befestigt. Bei den Nachttischen handelt es sich um schlichte Ecken, deren zwei gleich große Scheiben durch eine Schraubenleiste mit einander verschraubt sind.

Der Tisch legt sich auf die Seitenwand. Das Kopf- und Fussteil sowie die Seitenteile sind über sogenannte Bettverbindungen mit dem Lattenrost in Verbindung gebracht. Der Beschlag ist so angeordnet, dass der lange Schaft immer auf der Stirnseite (hier: Kopf- oder Fußteil) und der kleine Schaft auf der Längsseite (hier: Bett) angeschraubt wird.

Die Stützen sind kleiner als die Bettenseiten und werden in der Mitte in Längsrichtung angebracht, so dass Raum für die Bettverbindungen bleibt, mit denen das Kopf- und Fußteil seitlich befestigt wird. Die Stützen vorbohren; die Bohrungen zur Mitte des Bettes versenken. Befestigen Sie die Stützen mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 60 Millimeter großen Madenschrauben.

Das erste zu verschraubende Teil immer 0,5 bis 1 Millimeter über dem Schneckendurchmesser vorbohren; die Bohrung für den Kopf sollte gesenkt werden. Der zweite zu bohrende Teil sollte immer 1 Millimeter kleiner als der Schneckendurchmesser vorgebohrt werden. Zuerst wird das Stützbein zentral unter der Stütze verschraubt.

Das Loch vorbohren und die Bohrungen oben versenken. Befestigen Sie das Stützbein mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 60 Millimeter großen Madenschrauben. Jetzt können Sie die Stütze mit sogenannten Mittelbettanschlüssen am Kopf- und Fußbereich des Lattenrostes anschrauben. Die Halteklammer ist an der Vorderseite der Halterung angebracht, die Halteklammer am Kopf- oder Fusspart.

Befestigen Sie beide Armaturenteile mit einem Akku-Schraubendreher und Senkschrauben 4 x 17 mittig. Achten Sie bei der Montage der Halterungen am Kopf- und Fußbereich des Bettes auf die vom Beschlaghersteller angegebenen Maße. Tischplatte und Seitenwand sind schräg von der Innenseite zum Beistelltisch mit einer Schraubenleiste miteinander verbunden. Schraubenstange von zwei Längsseiten vorbohren.

Selbstverständlich bohrt man die Bohrungen wechselweise, aber nie auf gleichbleibender Höhenlage, damit sich die Verschraubungen im Band nicht berühren. Dies ist am besten mit den Schraubenleisten möglich, mit denen Sie die Beistelltische später am Bettgestell befestigen. Platzieren Sie die Seitenwand mit der Vorderseite nach oben auf Ihrer Arbeitsplatte.

Den bereits vorgebohrten Schraubenstreifen mit dem oberen Rand bündig ausrichten und mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 45 Millimetern anbringen. Legen Sie die mit der Schiene verschraubte Seitenwand bündig mit dem Rand ab. Jetzt können Sie die Tischplatte und die Seitenwand mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 45 Millimeter großen Holzschrauben zuweisen.

Befestigen Sie zunächst mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 45 Millimeter großen Schraubendreher die bereits im ersten Schritt vorbereiteten Schraubstreifen bündig mit dem Rand der Tischplatte. Stellen Sie nun den Bettschrank an die Position auf der Seite des Bettrahmens, wo er für Sie vom Bett aus bestens zugänglich ist. Dort mit einem Akku-Schraubendreher und 4 x 45 Millimeter großen Schrau- ben befestigen.

Mehr zum Thema