Bett Bettkasten

Bettkasten

Aus Schubladen, Regalen und Bettkästen werden aus Stauraumbetten Schlafzimmer und Stauraummöbel in einem. Finden Sie das passende Bett mit Bettkasten: Kaufen Sie ein Bett mit Bettkasten im OTTO Online Shop. Erkunden Sie das breite Angebot an Betten mit Bettkästen im OTTO-Wohnsortiment. So sind z.B.

Betten mit Schubladen und praktische Betten mit Bettkästen eine tolle Ergänzung zum Stauraum!

Gängige Einzelbetten mit den Bettkästen unserer Kundschaft

Eine Bettkiste ist eine Kiste, meist aus recyceltem Holzmaterial, die unter dem Bett gelagert wird und zusätzlichen Platz im Schlafraum einnimmt. Auf diesen Lagerraum kann entweder durch Zusammenklappen des Lattenrostes, wenn dieser eine solche Funktionalität hat, oder durch seitlichen Auszug zugegriffen werden. Selbstverständlich kann für nahezu jedes Bett ein Bettkasten nachgerüstet werden.

Besonders von Vorteil ist ein Bett mit integrierter Bettkiste, vor allem, wenn im Schlafraum nicht viel Raum ist. Die Schubladen unter dem Ehebett sind auch für das Kinderschlafzimmer passend. Vor allem Latex- oder Taschenfederkernmatratzen brauchen viel Luft, daher ist ein Bettkasten unter diesen Latratzen nicht ausreichend. Bette mit Bettkästen sind sehr begehrt, da sie nicht nur stilvoll und zeitgemäß aussehen, sondern auch viel Platz im Schlafraum für unbenutzte Heimtextilien mitbringen.

Mit einer Bettbreite von 90 über 140 bis 200 Zentimeter und einer Körperlänge von 200 Zentimeter gibt es unter dem Bett viel Stauraum. Der Platzbedarf für den kompletten Bettrahmen kann jedoch mehr Raum beanspruchen. Um so besser ist ein Bett mit Schüben, Schütten, Bettkasten oder ein Kopfende mit Stauraum!

Das Bett mit Bettkasten kombiniert zwei Möbelfunktionen zum gleichen Kostenaufwand und ist zudem wunderbar Platz sparend. Wahlweise gibt es auch Einzelbetten, mit Kopfende inkl. Abstellraum und Regalen. Ausschlaggebend ist nicht nur der Lagerraum, sondern natürlich auch die Optik eines Bettes. Sie haben die Wahl zwischen Holzbetten oder einem gepolsterten Bett, zum Beispiel aus Lederimitat in den Farben Deutsch, Englisch, Französisch, Französisch, Französisch, Spanisch, Spanisch, Spanisch und Spanisch.

Wenn Sie Ihre Bettbezüge aus der Seite des Bettkastens herausnehmen wollen, ohne den Lattenrost und die Bettdecke anzuheben, empfehlen wir die Verwendung eines Bettkastens mit Auszügen ("Schubladenfunktion"). Beim Einsatz der Bettkastenfunktion ist zu berücksichtigen, dass sich Schubkästen und Laminat-/Parkettböden oft nicht gut vermischen. In einem Bettkasten mit Auszügen sollten für den entsprechenden Stockwerk im Schlafraum passende Kissen oder Lenkrollen vorhanden sein.

Darüber hinaus wird zusätzlich Raum zum Herausnehmen der Schübe oder Rollboxen beansprucht. Bettschubladen können durch Ziehen der Schübe leicht geöffnet werden. Dadurch ist das Ein- und Auslagern der Schübe sehr komfortabel. So ist das Bett mit Schüben oder Schüben ein besonders populäres Ablagebett. Übrigens, dieses Bett mit Unterdecke ist besonders in der Farbe Weiss beliebt.

Raumsparende Variante zum Bett mit Schüben ist der Lamellenrost mit Bettenboxfunktion. Neben der Grundfläche im Schlafraum wird kein weiterer Raum beansprucht, anstelle von voluminösen Auszügen ist der Spaltenrahmen mit einer besonderen Klappfunktion versehen. Die Lattenrostfunktion mit Bettboxfunktion ist eine raumsparende Variante zum Bett mit Auszügen.

Für Lattenroste mit Bettboxfunktion gibt es mehrere Patentanmeldungen, wie z.B. die Benzindruckfeder, die das öffnen des Bettboxes erleichtert. Insbesondere Ehebetten sind oft mit einem Federholzrahmen mit Bettboxfunktion ausstattet. Für welche Einzelbetten kann ein Bettkasten verwendet werden? Grundsätzlich können nahezu alle Bettentypen durch einen Bettkasten ergänzt werden. Insbesondere ein Bettrahmen aus Vollholz kann problemlos durch einen Bettkasten oder eine Schublade zu einem funktionalen Bett ergänzt werden.

Nicht solide Holzpritschen können auch mit Schubladen nachgerüstet werden. Probleme bereiten nur Boxsprungbetten mit Bettkasten, da die Boxsprungkonstruktion nicht als funktionales Bett geeignet ist. Massivholzbetten bleiben in der Regel in ihrem natürlichen Zustand, der solide Bettrahmen spendet viel Raum für Wohlbefinden und Behaglichkeit. Holzbeete mit Bettkasten sind in massiver Rotbuche, massiver Kiefer und massiver Sperrholzeiche erhältlich, die Ausführungen sind entweder naturbelassen oder beschichtet, in der Regel in den Farben weiss oder schwärz.

Aber auch für ein Babybett können Bettboxen sehr wertvoll sein! Neben den Bettschubladen gibt es auch die Option, das Bett mit einem Satz zu bestücken, z.B. einem Gardinen mit einem Bild. Die in Europa weit verbreitete Skandinavienbox hat in der Praxis meist keinen Bettkasten mit Abstellraum. Weil der Sprungkern den Kasten vollständig füllt, gibt es keinen Raum mehr für einen Bettkasten.

Allerdings gibt es auf dem heutigen Stand Boxsprungbetten mit Bettkasten, die den Raumspareffekt eines Bettenkastens ausnutzen. Mit einem Bettkasten unter der Federkernkiste bietet dieses Boxsprungbett zusätzliche Stauräume, ohne zusätzliche Flächen in Anspruch zu nehmen. Boxsprungbetten mit Bettbox sind jedoch viel größer als herkömmliche Boxsprungbetten. Sie sind auch preislich günstiger als Artikel ohne Bettkasten.

Eine gute Variante ist ein gepolstertes Bett, das auch inklusive Bettkasten geordert werden kann und sehr nah an ein Boxsprungbett des Designs heranreicht. Doppelbett mit Bettkasten - Welche Bettmatratze ist passend? Bei Betten mit Bettkasten sollten Federkern- und Gummimatratzen vermieden werden, da sie ein höheres Maß an Ventilation erfordern als Vergleichsmatratzen.

Daher sollte ein Bett mit Bettkasten lieber mit einer Kaltschaum- oder Viskosematratze verbunden werden. Das Bett mit Bettkasten ist ein echter Raumsparer im Schlafraum. Bei der Anschaffung von Bettkästen sollten Sie jedoch trotzdem auf eine gute Luftzirkulation der Bettmatratze achten, da sonst rasch Schimmelpilzflecken auftreten können. Außerdem müssen Sie zwischen dem Bett mit Schüben und dem Federholzrahmen mit Bettenboxfunktion wählen.

Die Liege inkl. Schublade beansprucht mehr Raum als ein Federholzrahmen mit Bettschubladenfunktion, aber die Schübe sind leichter zu bedienen.

Mehr zum Thema