Beste Matratze für Allergiker

Die beste Matratze für Allergiker

Um dies zu verhindern, ist eine Milbenschutzmatratze für Allergiker mit einer speziellen Beschichtung ausgestattet. Wir haben auch Experten gefragt, was man sonst noch tun kann, wenn man gegen Hausstaub allergisch ist. Bei Allergikern sollten Sie die besten Produkte wählen. Diejenigen, die eine gute Matratzenhygiene bevorzugen, sollten auf einen Bettkasten verzichten. Das Beste für Ihren gesunden Schlaf!

Mit welcher Matratze werden Allergieerscheinungen gelindert?

Zahlreiche Kundinnen und -kundinnen kommen zu uns und bitten um "Allergiematratzen". Einige Online-Shops haben auch eine eigene Rubrik für "Allergiematratzen", listen aber ganz nebenbei eine Wildnis von Produkten auf, die manchmal auch für Hausstauballergiker untauglich wären. Auf YouTube finden Sie unsere Kauftipps für Matratzen in Kürze: Welche Bedeutung hat das für Allergiker? Dabei ist die Lösung vergleichsweise einfach: eine gut belüftete Matratze mit optimalem Feuchtigkeitstransport.

Die Matratze hat eine geringere Feuchtigkeitsbindung, je weniger fruchtbarer Boden für Milch. Die Milbenrückstände sind die Ursache für alles Böse bei Allergikern. Die Fragestellung ist: Warum sollten Menschen, die nicht an einer Allergie erkranken, ein schlecht belüftetes und unhygienisches Präparat aussuchen? Eine gut belüftete Matratze ist für uns lediglich ein qualitatives Merkmal, sei es für einen Allergiker oder einen anderen Wunsch.

Worauf muss ein Allergiker bei der Wahl der Matratze achten? Die heutigen Pocket-Springcore-Statuetten haben nichts mit den älteren Latexmatratzen mit Sprungkern zu tun. Bei reinen Federmatratzen trifft dies jedoch aufgrund ihrer völlig anderen Gestaltung nicht zu. Inzwischen sind aber auch die Schaumstoffmatratzenhersteller dem Beispiel gefolgt. Exakt - der Bettwäsche! Wie viel würden wir für eine Ummantelung zahlen, die die oben aufgeführten Bedingungen erfüllen?

Mehr als 400 EUR? Wenn Sie also denken, dass Sie eine großartige Matratze für 350 EUR erworben haben, haben Sie noch nicht einmal einen hochwertigen Latexbezug mitgenommen! Ganz zu schweigen vom Kern der Matratze. Schlussfolgerung für alle Allergiker: Auch wenn der Lattenkern sehr gut ist, kann ein schlechtes Bezugsmaterial die Wirksamkeit vollständig aufheben. Gleiches trifft auf die Kopfkissen und Bettdecken zu.

Diejenigen, die eine gute Matratzenhygiene bevorzugen, sollten auf einen Schlafkoffer aufpassen. Für Allergiker ist eine geöffnete Konstruktion unter dem Doppelbett sehr erwünscht. Hilft eine besondere Allergieabdeckung? Obwohl die meisten Allergieabdeckungen das Eindringen von Hautschüppchen in den Bettkern der Matratze verhindert, sorgt sie für ein ungünstiges Seitenklima. Bei Allergikern ist die Bettgüte sehr entscheidend, bei der alle Bestandteile berücksichtigt werden müssen.

Beispiel: Sie erwerben alle oben aufgeführten Produkte, verwenden aber für 40 EUR Bettbezüge.

Mehr zum Thema