Beleuchtung Küche

Licht Küche

Entscheidend für den Wohlfühlfaktor und eine gute Atmosphäre ist die richtige Beleuchtung in der Küche. Diejenigen, die in der Küche auf Hängeschränke verzichten, werden mit einem großzügigen Raumgefühl - und mit mehr Spielraum für die Beleuchtung - belohnt. Dabei spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle. In der Küche ist es ein gemütlicher Ort. Beispielsweise in Bezug auf die Beleuchtung.

Küchentrainingsbeleuchtung: effektive und korrekte Planung

Die neue Küche sollte im Grunde zwei Grundfaktoren erfüllen: Gute Beleuchtung ist eine nicht zu vernachlässigende Aufgabe. Weil die passende Küchebeleuchtung nicht nur Ihre Küche in den Mittelpunkt stellt, sondern auch ein Umfeld schafft, in dem Sie sich ganz entspannt fühlen. Ebenso unerlässlich ist es jedoch, bei der alltäglichen Arbeit in der Küche eine hervorragende Sicht aus nächster Nähe zu haben, um Verletzungsgefahren zu vermeiden und ein optimales Kochergebnis zu erreichen.

Mit LED-Technik, variabel programmierbaren Strahlern und der Option zum Abdimmen haben Sie heute eine Vielzahl von Optionen zur Beleuchtung Ihrer Küche. Es ist unmöglich, mit nur einer einzelnen Lichtquelle ein Optimum an Helligkeit in Ihre Küche zu bringen, da nicht jeder Raum gut beleuchtet werden kann und Schatten entstehen.

Aus diesem Grund werden bei der Küchenplanung drei Anwendungsgebiete unterschieden: die grundlegende Küchebeleuchtung, die Beleuchtung für Koch- und Arbeitsplatten und die Beleuchtung für den Essbereich. Wenn Sie an eine intelligente Küche denken, ist es empfehlenswert, auch die Beleuchtung in das Netzwerk zu binden. So können Sie z. B. alle Beleuchtungskörper über eine Applikation ansteuern und gewisse Leuchtenkonstellationen speichern.

Das Zentrallicht der Küche fungiert zunächst als Orientierungshilfe im Zimmer und unterstützt auch den behaglichen Stil. Um sich in der Küche gut zurechtzufinden, sollte das Spiel auch großflächig sein. Hängeleuchten mit einem schmalen Schirm, der das nur auf eine kleine Fläche zentrierte Leuchtmittel ausstrahlt, sind nicht zweckmäßig.

300 Lichtstrom pro qm werden für eine optimierte Grundausleuchtung eingesetzt - das reicht für eine gute und freie Sichtbarkeit in allen Küchen. Von besonderer Bedeutung ist das Vorhandensein von Beleuchtung im Koch- und Arbeitsraum. Vor allem beim Einsatz von scharfkantigen Kochmessern ist die richtige Beleuchtung allein aus sicherheitstechnischen Gründen äußerst auffällig. Daher sollte die Beleuchtung des Arbeitsbereichs weder Schlagschatten wirft noch den Schauspieler blendet.

Am leichtesten wird dies durch gerichtetes Sonnenlicht von oben erzielt. Wasserdichte Beleuchtung sollte in der unmittelbaren Umgebung der Kochstelle verwendet werden. Im Falle von Holzgehäusen sind auch die Brandschutzbestimmungen zu beachten. Außerdem wird hier ein helles Leuchten empfohlen. Die optimale Lichtintensität des Küchenprofis liegt bei 500 U/min.

Und damit Sie keine Verwirrung zwischen Kochsalz und Hagelzucker stiften, sollten Sie den Inhalt Ihres Schranks in einem guten Lichte erscheinen haben. Leuchtende Schrankregale zum Beispiel dienen der indirekten Beleuchtung der Schaltschränke und erzeugen ein behagliches Raumklima. Im großen Wohnküchenraum reicht eine sinnvolle Beleuchtungsplanung auch in den Speiseraum oder die Frühstücksbar. Egal ob Arbeits- und Leseleuchte oder Lounge-Atmosphäre: Stimmungsvolles Arbeitslicht sollte warm weiß und nicht zu hell sein.

Abhängig davon, wie Ihr Essplatz gestaltet ist, ist eine indirekte Beleuchtung eine gute Alternative. Checking-Liste für die Beleuchtung im Essbereich: die Problematik aller Fragen: LED oder Halogen? die Problematik aller Probleme? Bei der Beleuchtung der Wohnküche haben Sie die Auswahl zwischen LED- und Halogenleuchten. Besonders wichtig ist es jedoch in Häusern mit alten Menschen oder Kinder, dafür zu sorgen, dass das Signal unverzüglich ertönt, um das Risiko von Unfällen zu verringern.

Viele Menschen unterschätzen die Bedeutung eines stimmigen Beleuchtungskonzeptes bei der Verwirklichung ihrer Traumküche. MHK Küchenprofi Thomas Brühl, Eigentümer eines Berliner Kochstudios, rät: "Damit Sie in der Küche einen behaglichen Familientreff haben und trotzdem Speisen gefahrlos bearbeiten können, muss die Beleuchtung an die unterschiedlichen Bedürfnisse angepaßt sein. Aber auch von der Lichtstärke und der Lichtfarbe hängt eine gute Beleuchtung in der Küche ab.

Die ideale Beleuchtungsstärke, ausgedrückt in Lichtstrom oder Lux, und die mit der Kelvin-Einheit gemessene ideale Lichtfarbe sind von Bereich zu Bereich unterschiedlich und müssen natürlich auch auf die besonderen Eigenschaften der Küche angepasst sein. "Â "Â "Lassen Sie sich bei der Kantinenplanung von einem Fachmann Ã?berzeugen, welche Beleuchtung zu Ihrer KÃ?che und Ihren Konzepten das Passende ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema