Babymatratze Stiftung Warentest 2016

Baby-Matratze Stiftung Warentest 2016

kindmatratze foundation goods test cover matratzen foundation goods test sieger 2016. organische kindermatratzen. Die Stiftung Warentest sorgt für Transparenz bei Kinderlaufrädern. Lesen Sie auch unseren Bericht Lattenroste 3/2016. Luxuriöser Babymatratzen-Testsieger von schlaraffia matratzen geltex deluxe,.

24. August 2016 0 Kommentar.

Babymatratzen Testtestsieger 2014 Stiftung Warentest 2016

Babymatratzenprüfung Sieger 2014 Fundament Warenprüfung 2016. Babymatratzenprüfung 2014 2015 Fundament Warentest, Babymatratzenprüfung Sieger Fundament Warentest Babymatratzenprüfung 2014 Matratzenprüfung 2014 Matratzenprüfung, Babymatratzenprüfung Schweiz Babymatratzenprüfung Sieger Fundament Warentest, Babymatratzenprüfung Fundament Warentest oko 2013 Ika, Babymatzen oko Prüfung 2015 Matratzenschweiz Fundament Warentest, Säuglingsmatratze 60x120 Prüfung 2013 Säuglingsmatratzen 1kea 2014, Säuglingsmatratze 1kea oko Prüfung 2013 Säuglingsmatratze 1kea Prüfung 1kea 2015 Säuglingsmatratze oko Prüfung 2013 Säuglingsmatratzen 1kea Säuglingsmatratze 1kea Säuglingsmatratzenprüfung 1kea Säuglingsmatratzenprüfung 1kea Prüfung 2015, Säuglingsmatratzenprüfung 2014 2016 oko okea Umgebung.

Topic Antimon: Dreamland steigt wieder an

Verschmilzt ein Konkurrent mit einer großen Firmengruppe, verändern sich die Bedingungen auf dem Wettbewerb - wo es bereits einen heftigen Kampf gibt. So hat der zu Beginn des Jahres 2018 angekündigte und angekündigte Kauf des Alvi-Konzerns an die holländische Nine & Co-Gruppe den Markteintritt von Baby-Matratzen in Gang gebracht. Auch über das spannende Thema der Industrie, das Schlagwort "Antimon", gibt es etwas Neuartiges zu berichten.

MANNEN NÖSSLBÖCK: Die Verschmelzung kann in zweierlei Weise Sinn machen. Zum einen kann Nine & Cie die Brand "Alvi" in den Ländern, in denen das Unter-nehmen bereits tätig ist, aufbauen und weltweit vermarkten. Weil es in Deutschland bereits sehr gut ist, wird sich in diesem Land nichts ändern. Auf der anderen Seite könnte der Unternehmensbereich neue Möglichkeiten wahrnehmen, um seine anderen Warengruppen über die Brand "Alvi" besser auf dem deutschsprachigen Raum zu platzieren.

Beides, was durch den unternehmerischen Wandel bei unserem Mitbewerber möglich ist, hat keinen Einfluss auf die Lage von Träumeland hier. Alle haben ihre eigene Marktposition und der dt. Absatzmarkt ist weitgehend gut geteilt, weshalb ich nicht mit einer großen kurzfristigen Resonanz rechne. Längerfristig werden wir feststellen, wo Nine & die neue Ausrichtung liegt.

Allerdings wissen wir, dass unsere Auftraggeber die Zusammenarbeit mit familienorientierten Partnern unter der Leitung von engagierten Unternehmern wie beispielsweise der Firma ALV begrüßen. KG: Nine & Cie ist derzeit in der Mutterschafts- und Babybekleidungsindustrie mit Brands wie Noppies tätig. HN: Die Werbekapazitäten werden sich durch ein höheres Gemeinschaftsmarketing-Budget sicher ändern, auch wenn die Verbindung zwischen dem textilstarken neuen Besitzer und der Firma Alvis zunächst inhaltlich problematisch erscheint.

Als Konkurrenten haben diese neuen Chancen wahrscheinlich wenig Einfluss auf uns. Erst kürzlich ist unser neuer Konkurrent, der Babyschlafsack mit dem Namen "Liebmich", auf den Markt gekommen. KG: Im Jahr 2017 mussten Sie nach einer Initiative von Konkurrenten Ihre Erklärung über die antimonfreie Beschaffenheit Ihrer Baby-Matratzen aufheben. Weil wir die einzigen waren, die attackiert wurden, lernten wir den Ellenbogeneinsatz der Teilnehmer im Bereich der Kinder kennen.

KG: Nichtsdestotrotz erscheint das Schlüsselwort "Antimon" immer wieder in den übergeordneten Zeitschriften für die Matratze. Da sich jedoch bei verschiedenen Tests, wie sie z.B. von der Stiftung Warentest oder Öko-Test durchgeführt werden, immer der Antimongehalt von Latexmatratzen im Vordergrund steht, haben wir nach einem Weg gefragt und einen Weg zur Vermeidung der Verwendung von Antimon bei der Herstellung von Polyestervlies durchgesetzt.

Als wahrscheinlich einziges Unternehmen für Babymatratzen in unseren Produktkategorien "Komfort" und "Premium" verwenden wir ein sehr teures Polyesterfleece, das ohne den sonst üblicherweise verwendeten Antimon hergestellt wird. Antimon ist nicht ganz zu vermeiden, da das Metalloid auch in der Umgebung vorkommt und so in die Substanzen eindringt.

Über diesen unvermeidlichen Antimon-Einsatz hinaus setzen wir Antimon aber nicht aktiv in unseren Substanzen ein, so dass sie nachweisbar wesentlich weniger antimonverseucht sind als die Präparate einiger unserer Mitbewerber. Ungeachtet dessen erzielen unsere Geräte die besten Resultate bei Antimon- und Schadstoffprüfungen. Das bedeutet, dass wir im Segment der qualitativ hochstehenden Baby-Matratzen das umweltfreundlichste Angebot machen.

Mehr zum Thema