Antibakterielle Matratze

Antikörpern Matratze

Hier finden Sie alle Produkte, Hersteller und Händler von antibakteriellen Matratzen: Die antibakteriellen Beschichtungen verhindern die Ansiedlung von Schimmelpilzen, Bakterien und Milben. Die Matratze Bodywave für Ihren perfekten Schlaf. Bei der antibakteriellen Matratze mit dem Silberfaden. Bei der antibakteriellen Matratze mit dem Silberfaden.

In der Matratze ist silbern. Bessere Schlafqualität durch silbernes Material oder kann silbernes Material zur Schlafhölle werden?

Silver. Er ist ein noch recht jugendlicher und besonders für Marketing-Kampagnen geeigneter Standard, denn er wirkt rein, klar, etwas schlüssig und vor allem edl. - das Edelmetall Silver im Beet. Unterstützt Silbersilber den Schlafenkomfort oder ist es der Untergang des gesünderen Schlafes? Vor einigen Jahren begannen diverse Matratzen- und Bettenhersteller rund um den Erdball, edelste silberne Fäden zu Bettwaren wie Matratzenbezügen, Bettdecken, Kopfkissen usw. zu verweben. Das Unternehmen ist heute einer der weltweit führenden Hersteller von Bettwaren.

Fortführung dieses "Marketing-Gesundheitstrends" ist es, den Silberanteil in Matratzenschaumstoffen in Form feinster Silberpartikel zu integrieren. Der Einsatz des Edelmetalls Silbers im Direktschlafbereich wird von den Produzenten mit dem Verweis gerechtfertigt, dass Silbersubstanz eine antibakterielle und damit sehr positive Auswirkung auf die menschliche Ge undheit hat, ja diese gar mitträgt.

Eine weitere Nebenwirkung ist die Reduzierung, ja Zerstörung des Wohnumfeldes von Haushaltsstaubmilben in der Matratze, in der Polsterung und Decke - es geht buchstäblich um PURE RINHEIT. Silver wird als "natürliches Antibiotikum" präsentiert, das Bakterien abtötet (Bakterien hemmend, Keim hemmend, Allergen reduzierend). Was die antibakterielle Wirksamkeit von Silver betrifft, so sind die Angaben in der Tat richtig.

Der Schlafenden (6-8 Std. am Tag) kauft mit silbernem Schlafbett eine katastrophale Lawine in Gestalt von Krankheit und Therapiewiderstand. Die antibakterielle Wirksamkeit der Silbergarnitur wird in der Realität in Stress umgewandelt. Was in der Anzeige als vorteilhaft empfunden wird, haben wir letztlich unvergleichliche Nachteile für unsere gesundheitliche Situation.

Silver hat eine bakterielle Zell schädigende Einwirkung. Glücklicherweise verpacken wir aus Hygienegründen Bettdecken und Matratzen mit Bettwäsche und Laken. Die unmittelbare Berührung unserer Körperhaut mit dem im Bett eingelagerten Silbers wäre das wörtliche AUS, d.h. die kontinuierliche Vernichtung der bakteriellen Schutzschicht unserer Körperhaut. Eine weitere Schwierigkeit sind die Nanoteilchen von Silver.

In den ersten Jahren ist mit dem Werkstoff Silver alles in Ordnung, aber nach einigen Jahren tritt bei jedem Werkstoff eine Werkstoffermüdung auf. Eine ununterbrochene Beweglichkeit von 6-8 Std. pro Tag bei vollem Kontakt mit der Matratze führt unweigerlich zu Verschleiß. Kaum "nachgeben", werden die kleinsten Silberteilchen aufgelöst und durch die Schlafbewegung als Silbernanopartikel in die Atmosphäre geworfen.

Bakterizid wirkendes Silizium schadet Gewebezellen, den sog. Nierenzellen. Silver ist für den Menschen genauso giftig wie das auch in Deodorants verwendete Metall führen, Amalgam oder Alaun. Es ist mit dem Auftreten von Krebs in der Brust verbunden. Im Bereich der Energie- und Kommunikationsmedizin wird der Betroffene vielfach mit so genanntem Vitalfeld-Bioresonanzgerät mit Unterstützung von Neosoden untersucht.

Über 2000 verschiedene Nashörner können verwendet werden, um alle Körperparameter zu testen. Außerdem liefert es sehr genaue Aussagen darüber, welche externen Substanzen den Körper beschädigen. In diesen Nashörnern wird diese Oszillation als Information abgespeichert und unterstützt den Behandler bei der Diagnosestellung. Es wurden z.B. Patientinnen und Patientinnen untersucht, bei denen der Körper den Biosonanztest ablehnte.

Alle diese Patientinnen wurden mit einem Silbertest bestätigt. Besonders überraschend war, dass viele dieser Patientinnen auf Bettwaren mit silbernen Fäden im Überzug oder silbernen Einschlüssen in der Matratze geschlafen haben, oft über mehrere Jahre. Energieärzte haben erkannt, dass, wenn silbernes Material mit der Schale in Berührung kommt, ein Vibrationschaos im Körper entsteht.

Das Schwingen von Kupfer bedeckt zunehmend den gesamten Körper und eröffnet die Möglichkeit von Seuchen. Nach der Entfernung dieser Silberwerkstoffe durch diese Patientinnen war der Körper für Heilmaßnahmen weitgehend wieder verfügbar. Versehentliche Vermarktung: Silver wirkt gegen Electrosmog! So gibt es Bettwarenhersteller, die durch das eingebaute silberne Material für eine funktionale "Abschirmung gegen Elektrosmog" wirbt.

Wenn die Person auf der Matratze ruht, ist diese Feststellung - das ist Tatsache - nicht mehr wahr! Denn Silver ist ein Metal, wenn auch ein kostbares Element. Gold führt Elektrizität! Silver hat eine ausgezeichnete Antenneneigenschaft und eine extrem hochinduktive Kopplung für die Stromzufuhr, lockt Wohnstrom (niederfrequent) und Radiowellen (hochfrequent) von Mobil-, Richtfunk-, Radio- und TV-Sendern sowie Radar wie eine übergroße Antenna und reflektiert diese wieder zurück.

Jeder, der mit Elektrizität und Radio umgeht, umschließt sich selbständig mit Elektromog, der in der tatsächlich bedeutenden Entspannungsoase "Bett" durch den Gebrauch von silbernem Material klarerweise verstärkt wird. Wer seinen körpereigenen und gesundheitlichen Zustand tatkräftig unterstützt und fördert, sollte kein Kupfer in seinem Pflegebett verwenden.

Mehr zum Thema