Anti Kartell Matratze Wiso

Anti-Kartell-Matratze Wiso

Kartons auf Kosten der Kunden. WISO-Bericht über die Kartelle in Deutschland. WISO Tipp: Handy weg Zum Schutz Ihrer Daten "Bye-bye Smartphone! Tolle Wiso-Matratzen mit Wiso-Matratzen. Schnarchhemmende Produkte - wofür sind sie gut?

Abtrennung in Deutschland

Führungskräfte großer deutschsprachiger Konzerne koordinieren die Preisgestaltung ihrer Waren. Ob Schokoladenriegel, Matratze oder Schokobier, die Konsumenten müssen für viele Waren mehr bezahlen, als tatsächlich notwendig ist. Es gibt in fast allen Industrien rechtswidrige Kartells, die verschwörerisch Preisfestsetzungen vornehmen, um mehr Gewinn zu erzielen. In der Untersuchungsdokumentation wird aufgezeigt, wie viele große und mittlere Betriebe in vielen Lebensbereichen in unzulässiger Weise Kartellbildung betreiben und damit ihre Kundschaft massiven Schaden erleiden, vor allem durch rechtswidrige Tarifvereinbarungen miteinander und unzulässigen Verkaufsdruck.

Hier bestimmen Produzenten und Grosshändler die Preisgestaltung, nicht den Mitbewerb. Das zu hohe Preisniveau der Grube wird von den Verbrauchern bezahlt, da es nach den Vereinbarungen keinen wirksamen Konkurrenzkampf gibt. Ein Beispiel für die Matratzenindustrie. Die " Preisrebellin " bot dort Federn namhafter Produzenten billig - aus ihrer Perspektive zu billig an. Szpyt hielt sich nicht an die ausführlichen, hochpreisigen Spezifikationen dieser Produzenten und zog damit ihre Wut auf sich.

Deshalb hat Szpyt die Gelegenheit genutzt, sich selbst zu helfen und die großen Produzenten zu täuschen. Wieder ein roter Stoff für die Bettenhersteller, die ihn die Anzeige für seine "Anti-Kartell-Matratze" juristisch unterbinden wollen. Der Dokumentarfilm stellt das PhÃ?nomen anhand von verschiedenen FÃ?llen und Zufallsstichproben mit verdeckten Fotoapparaten dar - er lÃ?sst Ermittlern, Insidern, Spitzel und Betroffenen ebenso wie AnwÃ?lten und VerbraucherschÃ?tzern das Mögliche.

Die WISO-Dokumentation über "Kartelle auf Rechnung der Kunden" ("Abzocke in Deutschland").....

Da fühlt man sich unbemerkt - denn was dort geschieht, ist illegal: Es geht um unerlaubte Preisvereinbarungen und Erhöhungen. Von besonderer Bedeutung für das Kartell ist die Koordination der Auftragsquoten, mit denen der dt. Löschfahrzeugmarkt "fair" aufteilt ist. Lediglich eine Erzählung aus der "WISO"-Dokumentation über entdeckte Kartellfälle in Deutschland, die am kommenden Wochenende, Dienstag, 17. April 2015, 19.25 Uhr, im ZDF zu lesen sein wird.

In der Dokumentation "WISO" "Rip-off in Deutschland - Cartels auf Rechnung der Kunden" wird das PhÃ?nomen anhand beispielhafter FÃ?lle von Preisvereinbarungen zwischen Unternehmensleitern und ihren Produkten geschildert. Zufallsstichproben mit verdeckten Überwachungskameras liefern weitere Informationen über wettbewerbswidrige Vereinbarungen. Ob Schokoladenriegel, Matratze oder Schokobier - für viele Lebensmittel müssen die Konsumenten mehr bezahlen, als tatsächlich notwendig ist.

In der investigativen Dokumentation "WISO" wird gezeigt, wie viele große und mittlere Betriebe in vielen Lebensbereichen illegale Kartellbildung betreiben und damit ihre Kundschaft gewaltig ausbeuten, vor allem durch rechtswidrige Preiskonventionen und unzulässigen Verkaufsdruck. Produzenten und Grosshändler bestimmen an dieser Position die Preisgestaltung, nicht den Mitbewerb.

Vorbild Matratzenindustrie: Adam Szpyt hat vor Jahren sein eigenes Unternehmen mit Internet-Shops gegründet. Die " Preisrebellin " bot dort Federn namhafter Produzenten billig - aus ihrer Perspektive zu billig an. Szpyt hielt sich nicht an die ausführlichen, hochpreisigen Spezifikationen dieser Produzenten und zog damit ihre Wut auf sich. Deshalb hat Szpyt die Gelegenheit genutzt, sich selbst zu helfen und die großen Produzenten zu täuschen.

Nun hat er selbst eine preiswerte "Anti-Kartell-Matratze" auf den Markt gebracht, wie er sie provokativ nannte. Wieder ein roter Stoff für die Bettenhersteller, die ihn die Anzeige für seine "Anti-Kartell-Matratze" juristisch unterbinden wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema