Allergiker Matratze Krankenkasse

Krankenversicherung für Allergische Matratzen

Tipp: Fragen Sie vor dem Kauf einer Allergiematratze Ihre Krankenkasse, ob sie sich finanziell an dem Kauf beteiligen wird. - Entscheidend ist, bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind. Die Matratze muss vollständig umschlossen sein. Auf Rezept von der Krankenkasse mit Kostenübernahme. Inwiefern funktioniert ein Allergischer Matratzenbezug?

Der Krankenversicherungsfonds

Haushaltsstaubmilben sind für nicht allergische Personen unbedenklich. Verursacht wird die Haushaltsstauballergie durch die im Kot der Hausstaubmilbe enthaltene Allergie. Haushaltsstaubmilben sind keine Folgen schlechter Hygienebedingungen, da sie das ganze Jahr über in allen Innenbereichen zu finden sind und 80 Prozentpunkte der Gesamtpopulation der menschlichen Milben ausmachen. Die meisten Haushaltsstaubmilben liegen auf Matratzen, Kissen und Decken im Schlaf.

Bei der Besiedlung von Milben hat das Matratzenmaterial keine Bedeutung. Haushaltsstaubmilben fressen menschliche und tierische Abblätterungen. Die Abwehrkräfte von Allergenen reagieren auf allergenhaltige Stäube mit charakteristischen Beschwerden wie Erkältungen und Niesattacken, Erkältungskrankheiten, Husteln, Juckreiz in den Tränen der Betroffenen und Kurzatmigkeit. Das ideale Raumklima für die meisten Milbenarten ist 65 bis 80 Prozentpunkte Feuchtigkeit und eine Wassertemperatur von 20 bis 30 Graden C.

Besonders groß sind in dieser Zeit die Beanstandungen von Allergikern der Hausstaubmilbe, da sich die Höchstmenge an Allergieerregern akkumuliert hat. Die Matratze, die Bettdecke und das Kissen können Sie in einen milben- und allergiebeständigen Bezug (Bezug) wickeln, der bei einer Temperatur von 60°C gewaschen werden kann. Wenn Sie oder Ihr Lebensgefährte eine Allergien gegen Haushaltsstaubmilben haben, müssen Sie beide Betten im Ehebett mit einer Umhüllung abdecken.

Andernfalls treten Allergieauslöser aus der unbeschichteten Matratze weiter in die Umwelt ein. Bezüge sind auch für Bettdecken und Polster erhältlich. Es ist sehr darauf zu achten, dass die Bettdecke und das Polster bei einer Temperatur von 60°C, besser jedoch bei 95°C gewaschen werden können. Um sicherzustellen, dass ein großer Teil der Hausstaubmilbe absterbt, sollten Sie die Bettwäsche alle vier bis sechs Monate in die Maschine legen.

Haushaltsstaubmilben können sich bei hohen Luftfeuchten (65 bis 80 Prozent) und einer Temperatur von etwa 25 Prozent deutlich ausbreiten. Weil Atem- und Schweißbildung in der Nacht eine starke Feuchtigkeit im Schlafraum erzeugen, sollten Sie das Schlafraum für fünf bis zehn Morgenstunden belüften (Fenster weit öffnen). Der am besten geeignete Teppich ist ein kurzflooriger Kunststoffteppich, der den feinen Staub gut hält.

Für Menschen mit Milbenallergie im Haushalt werden Sauger mit Sammelbehälter (ohne Staubfilterbeutel) nicht empfohlen, da bei der Entleerung feiner Staub und allergieauslösende Stoffe austreten können. Wenn Sie allergisch gegen Haushaltsstaubmilben sind, kommen auch so genannte Zentralstaubsauger-Systeme in Frage. Die Anlage hat den Vorzug, dass sie Feinstäube und Allergieauslöser mitnimmt.

Mehr zum Thema